Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Was ist Liebe?

Email:

   
  • Liebe ist ein Gedankenkomplex von freundlichen Gefühlen, Gedanken und Verhaltensweisen.

  • Liebe fasst die sozial wirksamen Äußerungen der menschlichen Grundtriebe zusammen.

    • Liebe ist eine Äußerung des Brutpflegetriebes, der die spontane Zuwendung, der Erwachsenen zu den Kindern ermöglicht und zugleich auch die Aggressivität blockiert.

    • Liebe ist eine Äußerung des Sexualtriebes, der die Geschlechter aneinander bindet.

    • Liebe ist eine Äußerung des Aggressionstriebes, der es ermöglich zur Abwendung einer Gefahr und zur Bewältigung gemeinsamer Aufgaben mit anderen zusammenzuarbeiten (Kameradschaft).

  • Diese drei Arten von Liebe beschränken sich auf das Verhältnis zu ausgewählten Personen (Eltern-Kinder; Mann-Frau; Freunde und Kameraden).

  • Das biblische Gebot der Nächstenliebe geht von der dritten Art von Liebe aus (Kameradschaft):

    • Nächstenliebe beschränkt sich nicht auf einen bestimmten Personenkreis, sondern gilt für alle Mitglieder der eigenen Gruppe (im Altes Testament: das eigene Volk, im Neuen Testament die ganze Menschheit).

    • Nächstenliebe ist eine soziale Pflicht (die man also auch befehlen kann), keine spontane Zuneigung.

    • Der Nächstenliebe als privater "Tugend" entspricht auf staatlich-öffentlicher Ebene das Recht.

    • Der Bürger hat nicht nur die Pflicht, seinen Mitbürger zu lieben sondern auch das Recht, geliebt zu werden.

    • Nächstenliebe umfasst inhaltlich:

      • Die Achtung und Anerkennung der Menschenwürde des anderen

      • Respektierung der Rechte und berechtigten Interessen des anderen

      • eine Art von Zuwendung zum anderen, die ihm Freiheit und Selbstbestimmung ermöglicht (es gibt auch eine Art von Zuwendung, die Herrschaft über den anderen ausübt. Es gibt auch eine Liebe, die man dem anderen überstülpt.)

      • selbstverständlich Beistand und Hilfe in Schwierigkeiten.

   

nach oben

Übersicht

 

Eros und Agape | Lieben wie sich selbst - Was meint die Bibel?

Begriffe lieben

 

Datum: 1971 / 2008

Aktuell: 26.03.2016