Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Begriffe

Truthahn

Email:

 

 

Der im 15" aus Amerika eingeführte Vogel Meleagris gallopavo hieß:

  • Anfang 15" indianisch hen und han

  • Mitte 15-er Jh. Indianisch / kalkuttisch / welsch hůn (man glaubte an eine Herkunft aus "Indien")

  • 2. Hälfte 15" turkische henne

  • 1672 Truthahn, 1700 Truthenne Grimm

    • nach dem Lockruf, mit dem die Pute ihre Küken lockt 4,712, (rheinisch Trute); vgl. Tröte 'Kindertrompete', also ganz deutlich lautmalend.

  • 1767 Puter, 1776 Pute

    • < ndt. Pûter < älter-engl. powt 'Hasel-. Birkhuhn' Grimm

      -r-Suffix für männliche Tiere

    • < germ. *pût- 'aufblasen, schwellen'
      Beim Balzen plustert sich der Hahn auf, auch bei anderen Hühnervögeln.

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

shess. Trŭtgyckəl, Trŭthân

 

Datum: 2008

Aktuell: 31.10.2016