Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Begriffe:

Ureinwohner

Email:

 

 

Hier geht es nur um den Gegensatz zwischen 'an einem Ort aufgewachsen' und 'von anderswo her gekommen', nicht um Kulturgefälle ("Barbar, Wilder, primitiv", auch "Stadt :: Land"), der religiöse Gegensatz "Christen :: Heiden"  oder den Gegensatz "Vollbürger - Beisasse - Fremdling" mit gestaffelten Rechten. Trotzdem lassen sich diese Gesichtspunkte nicht ausklammern.

  • griechisch

    • αὐτοχθών autokʰtʰṓn 'von jeher einheimisch, nicht eingewandert'

    • ἐγγενής engenḗs 'eingeboren, einheimisch, angestammt'

    • ἐπιχώριος epikʰṓrios 'inländisch, einheimisch, landesüblich' :: ξένος xénos 'fremd' :: ἐγγενής engenḗs 'eingeboren'

  • lateinisch

    • Aborigines 'die angeblichen früheren Bewohner Mittelitaliens'

      • roman. 'Ureinwohner'

      • engl. bes. die australischen Ureinwohner'

    • indigena 'hier geboren' :: advena 'zugezogen' :: aliēnigena 'woanders geboren' :: peregrīnus 'auswärtig, ausländisch'

      • engl. 1640 indigenous 'einheimisch'

      • nhd. indigen 'einheimisch' (Pflanzen, Tiere, Völker)

    • ingenuus 'einheimisch, angeboren, frei geboren, anständig'

    • nātīvus 'geboren; angeboren, natürlich, ursprünglich'

      • mlat. nativus 'gebürtig in; Unfreier'

        • engl. native Mitte 14" 'unfrei geboren', 1530 'schon immer hier ansässig', 1650 'zu der ursprünglichen Bevölkerung eines überseeischen Landes gehörend'

    • vernā 'heimisch: im Haus geborener Sklave, Inländer', vernāculus 'im Haus geborener Sklave, inländisch, römisch; urban' :: peregrinus 'ausländisch'

  • deutsch

    • althochdeutsch

      • inboran 'einheimisch, ungebildet'

      • inboro 'Einheimischer, Ungebildeter'

      wohl im Sinn von 'nicht weit herumgekommen, kennt nur seinen Heimatort'

    • mittelhochdeutsch

      • heimisch 'einheimisch :: fremd, zahm :: wild'

      • ingeborn (nicht nachweisbar)

      • insezzen 'eingesessen, ansässig'

      Trotz Pilgerfahrten, Handelsreisen, Kreuzzügen und Ostkolonisation nahm man die Bewohner fremder Länder offenbar nicht als "Ureinwohner" wahr. Man dachte bei heimisch und insezzen an die Bewohner des eigenen Landes. Stark bewusst war der religiöse Gegensatz zwischen Christen und den ausländischen Heiden und das Kulturgefälle "Stadt :: Land".

    • neuhochdeutsch

      • indigen 'einheimisch' (Pflanzen, Tiere, Völker) :: exotisch 'aus fernen Ländern'

      • Bewohner des eigenen Landes

        • alteingesessen 'seit Generationen hier wohnhaft'

        • einheimisch 'hier ansässig' :: 'zugereist'

        • heimisch 'sich hier zu Hause fühlend'

      • die derzeitigen ursprünglichen Bewohner fremder Länder
        ein neuer Aspekt, der zu Beginn der Neuzeit aufkam

        • eingeboren 'zu der ursprünglichen Bevölkerung eines überseeischen Landes gehörend'
          im Glaubensbekenntnis 'alleingeborener, einziger (Sohn)'

        • Ureinwohner 'zu der ursprünglichen Bevölkerung eines überseeischen Landes gehörend'

    • niederländisch

      • mittel

        • inboorlinc 'Eingeborener'

      • neu

        • inboorling 'Eingeborener'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

 

Sprachecke 07.09.2010

 

Datum: 2010

Aktuell: 26.03.2016