Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Sprachen

althochdeutsch a-l

Email:

 

 

Woche | Monatsnamen

A     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

B     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

C > K     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

 

D, TH     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

  • thahs 'Dachs'

  • dahtilbaum 'Dattelpalme'

  • dank 'Dank, Gunst, Gnade, Lohn, Billigung, Zustimmung'

  • r 'zu diesere Zeit'

  • darra 'Brandstätte'

  • daz (Artikel)

  • degan 'Krieger, Vasall; Jünger'

  • degan 'Unteroffizier'

  • diacan 'Levit'

  • dehsa 'Axt

  • dehsala 'Querbeil'

  • demar 'Dämmerung'

  • denken 'denken, erwägen, erinnern, überlegen, sich vorstellen, trachten, aufmerksam sein, achten'

  • dennen 'dehnen, strecken, ziehen, spannen, ausbreiten'

  • deo 'Diener, Knecht'

  • der (Artikel)

  • derren 'trocknen, rösten, verdorren lassen'

  • ding 'Versammlung, (Kirchen), Gemeinde, Gericht, Gerichtstag, Sachverhalt, Streitsache, Beratung, Zusammenkunft, Angelegenheit, Gegenstand, Wesen, Verhältnis, Ursache, Art und Weise, Wirklichkeit'

  • dingen 'hoffen, vertrauen, streben, beraten, trachten, sich hinwenden, gerichtlich durchsetzen'

  • dingōn 'sprechen, verhandeln, vereinbaren, Gericht halten, vor Gericht bringen, hoffen, streben'

  • dinkil 'Dinkel'

  • dinstar 'düster, dunkel'

  • dio 'Diener, Knecht'

  • diomuotī 'Demut, Erniedrigung, Herablassung'

  • dionāri 'Diener'

  • dionēn, dionōn 'aufwarten, demütigen, untertan sein'

  • dionōst 'Bedienung, Aufwartung, Untertänigkeit, Knechtschaft

  • diorna 'Jungfrau, Mädchen'

  • diot(a) 'Volk, Heiden'

  • diu (Artikel)

  • diutisc 'volkssprachig, deutsch'

  • diu, diuwa 'Magd, Dienerin'

  • dō 'an diesem Ort'

  • doh 'trotzdem, obwohl, jedenfalls, nur, indessen, wenn auch, ja doch'

  • dolēn 'dulden, ertragen, erleiden, vertragen,  büßen'

  • dolōn 'erdulden, ertragen, erleiden'

  • donarstrāl(a) 'Blitz'

  • dola 'Rinne, Röhre'

  • doppin 'Topf'

  • dorf 'Landgut, Weiler, Dorf, Stadtviertel'

  • dorrēn 'verdorren, verwelken, erstarren, dürr werden, vertrocknen'

  • drāen 'drehen, drechseln, rund machen'

  • drāho 'Drechsler'

  • drāhsil 'Drechsler'

  • drescan 'dreschen, schlagen, treten, unterdrücken'

  • driscil 'Dreschflegel'

  • drī, dritto 'drei, dritter'

  • drosca, droscala 'Drossel, Amsel'

  • drozdarm 'Mastdarm'

  • drozza 'Kehle, Gurgel, Luftröhre'

  • drozzel 'Schlund, Kehle'

  • drozzelunge 'Erdrosselung'

  • drucken 'pressen, quälen, bedrücken, niederdrücken'

  • drum 'Ende, Stamm, Stück'

  • drumōn 'abschneiden, stückeln'

  • drūt 'lieb; Freund, Liebling, Geliebter, Jünger'

  • drüzzel 'Gurgel, Schlund, Kehler; Rüssel, Schnauze'

  • du (Pers.-Pron. 2. Sg.)

  • duft 'Hitze, Frost'

  • dult 'Geduld, Erdulden'

  • dulten 'dulden, erdulden, erleiden, auf sich nehmen, gestatten, zulassen'

  • dūmo 'Daumen'

  • dunken 'meinen, erscheinen, glauben

  • duppin 'Topf'

  • durfan 'brauchen, nötig haben, entbehren, sollen, einen Grund zu etwas haben'

  • durft 'Bedürfnis, Not, Notwendigkeit, ^Verlangen, Interesse'

  • durhil 'durchlöchert'

  • durri 'trocken, wüst, vertrocknet, abgezehrt'

  • durrī 'Trockenheit, Wüste, trocknes Land'

  • durst 'Durst, Trockenheit'

  • durs, duris 'Riese, Dämon, Teufel'

  • dursten 'dürsten'

  • dwer 'schräg'

  • dwerah 'quer, seitwärts'

  • dweran 'schnell rühren'

  • dweres 'quer, seitwärts'

  • dwiril 'Quirl'

E     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

F     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

G     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

  • gabala 'Gabel'

  • gadum 'Zimmer, Speicher, Gebäude, Scheuer, Zelt, Tabernakel'

  • gagan 'gegen, entgegen, gegenüber, in Richtung auf, im Verhältnis zu, entsprechend'

  • gaganōti 'Gegend, Umgegend, Gebiet, Stadtgebiet'

  • galan 'singen, beschwören, bezaubern, Zauberlieder singen'

  • galgo 'Galgen, Kreuz'

  • galla 'Galle'

  • galm 'Ton, Klang, Echo, Schall'

  • galstar 'Zaubergesang, Zauber; Gaukelei; Zaubertrank, Giftmischerei; Blendwerk, Gotteslästerung'

  • galtar 'Gesang, Zaubergesang'

  • gaman 'Spaß'

  • gamindel 'Gebiss am Zaum'

  • gamiza 'Gämse'

  • gān 'gehen, schreiten, laufen, kommen, führen, wandeln, sich bewegen, sich begeben, zu Fuße gehen, fortschreiten, ausgehen, herausragen, reichen, verlaufen, streben, übergehen, gelten, sich verhalten, sich beziehen'

  • ganazzo 'Gänserich'

  • gang 'Gang, Lauf, Weg, Zug, Schritt, Gehen, Bewegung, Schreiten, Strecke, Eintritt, Abtritt'

  • gangan 'gehen, schreiten, laufen, wandeln, sich begeben, steigen, streben, kommen, weichen, reichen, gelten, ergehen, sich einlassen'

  • gans 'Gans'

  • ganz 'heil, gesund, vollständig, unverletzt'

  • garto 'Garten'

  • gazza 'Gasse; Stadtviertel?'

  • gebal 'Schale, Hirnschale, Schädel, Stirn'

  • geban 'geben'

  • geffida 'Betrachtung'

  • gegat 'passend, zusammengehörig'

  • gegin 'gegen, entgegen, gegenüber, in Richtung auf, im Verhältnis zu, entsprechend'

  • gehan 'bekennen, gestehen, bezeugen, anerkennen, zustimmen, geloben, versichern, sprechen, sagen, entsprechen, danken, verkünden, preisen'

  • geido 'Eideshelfer'

  • geil 'übermütig, hochmütig, frech, unbändig, gierig, lüstern

  • geisila 'Stecken, Peitsche'

  • geist 'Geist'

  • geiz 'Ziege'

  • geizilīn 'Zicklein'

  • geizzīn 'Zicklein'

  • gellan 'schallen'

  • gelo 'gelb'

  • gelstar 'Opfer, Steuer'

  • gelt 'Bezahlung, Vergeltung, Opfer'

  • geltan 'bezahlen, vergelten, dienen, opfern'

  • gēn 'gehen, schreiten, laufen, kommen, führen, wandeln, sich bewegen, sich begeben, zu Fuße gehen, fortschreiten, ausgehen, herausragen, reichen, verlaufen, streben, übergehen, gelten, sich verhalten, sich beziehen'  

  • gēr 'Wurfspieß, Dreizack'

  • ger 'gierig, begierig, verlangend, habsüchtig, geizig'

  • gerēn 'begehren, verlangen wünschen'

  • gerī 'Eifer, Begehren'

  • gern 'eifrig, aufmerksam'

  • gernī 'Begehren, Verlangen, Streben, Aufmerksamkeit, Mühe, Sorgfalt, Bemühung' 

  • gerōn 'begehren, verlangen, ersehnen, wünschen, anstreben'

  • gersta 'Gerste'

  • gerta 'Zweig, Ast, Ranke, Stange, Stock, Zepter, Strieme, Strahl'

  • gewi 'Landschaft, Lande, karolingische Grafschaft'

  • gezzan 'erlangen'

  • gi-'Vorsilbe'

  • gibet 'Gebet, Bitte, Fürbitte'

  • gibil(i) 1 | 2 'Vorderseite, Hirnschale, Schädel'

  • gibilla 1 | 2 'Schädel, Haupt'

  • gibiotan 'befehlen, ansagen, auftragen, herrschen, verkündigen, offenbaren'

  • gibiotāri 'Herrscher'

  • gibot 'Bekanntgabe; Befehl, Befehlsgewalt, Herrschaft'

  • gibūr 'Einwohner von Dorf oder Stadt, Bürger, Nachbar'

  • gidank 'Gedanke, Gesinnung, Absicht, Wille, Überlegung, Streben Sinnen, Einsicht, Vorstellung, Begriff'

  • gidingen 'hoffen, verabreden'

  • gidult(ī) 'Geduld, Dulden, Standhaftigkeit, Gleichgültigkeit'  

  • gifridōn 'beschützen'

  • gigat 'passend'

  • gigiht, gigihti 'eine Krankheit'

  • gigihtigōn 'von "Gicht" befallen'

  • giklenken 'zusammenpressen'

  • gilari 'Wohnsitz, Raum in einem größeren Haus'

  • gilanko 'Gelenk'

  • gilenki 'Unterleib'

  • gilīh 'gleich, ähnlich, ebenbürtig, entsprechend, jeder'

  • gilīhhēn 'gefallen, angenehm sein, Gefallen finden, freuen über; ähnlich machen'

  • gilīchezāri 'Heuchler'

  • gilichizōn 'es jemand gleichtun, es machen wie die anderen, sich verstellen'

  • gilīchōn 'gleichmachen, glätten'

  • gilīhten 'erleichtern, befreien, abhelfen, lindern, leicht(er) machen'

  • gilobōn 'loben, preisen verherrlichen, billigen'

  • gilouban 'glauben, vertrauen, zustimmen, glauben an, beipflichten; refl. verlassen, verzichten, verfehlen, entziehen, entfernen, auflösen, entmutigt werden' 

  • gilubida 'Übereinstimmung, Übereinkunft, Annahme, Beschluss, Festsetzung'

  • gimahala 'Braut'

  • gimahalen 'sprechen, versprechen, sich verloben mit, heiraten'

  • gimahalo | Sprachecke 'Bräutigam'

  • gimein(i) 'gemeinschaftlich, öffentlich, zuteil geworden, gegeben, verliehen, bestimmt, gemeinsam, allgemein, gleich, übereinstimmend'

  • gimeit 'hochmütig, übermütig, prahlerisch, trotzig, töricht'

  • gimunt 'Gedenken'

  • giniozan 'nutzen, genießen, Nutzen haben von, etwas genießen, haben, benutzen, aufbrauchen'

  • ginōz Genosse, Kamerad, Gefährte, Mitbürger, Jünger, Nächster, jemandem gleich'

  • girī 'Begierde, Verlangen, Streben, Habsicht, Ehrgeiz, Genusssucht'

  • giri 'gierig, begierig, habgierig, geizig'

  • giruoft, giruofti 'Rufen, Geschrei'

  • girusta 'Ausrüstung, Hilfsmittel, Belagerungsartillerie'

  • girusti 'Ausrüstung, Hilfsmittel, Rüstung, Schutz, Waffen, Aufstellung, Stellung, Bau, Belagerungsartillerie'

  • gīsal, gisil 'Leibbürge für Schulden oder Sicherheit'

  • giscehan 'ergehen, erfolgen, vorkommen, sich ereignen, widerfahren, zuteil werden, zukommen, entstehen, sich zutragen'scehan 'sich ereignen, vorkommen'

  • gisciht 'Ereignis, Eintreffen, Zufall, Umstände'

  • gisind 'Begleiter, Gefährte'

  • gisindi 'Begleitung, Gefolge, Dienerschaft, Jüngerschaft'

  • gislaht 'eigen, naturgemäß, entsprechend'

  • gislahti Geschlecht, Stamm, Stammbaum'

  • gismak 'Geschmack; angenehm, wohlschmeckend'

  • girad 'in gleicher Zahl'

  • giradi Adj, 'schnell', Adv. = lat. 'da!'

  • gireda 'Beredsamkeit'

  • giredi Adj, 'schnell', Adv. = lat. 'da!'

  • giredōn 'reden'

  • gispanst 'Anlockung, Verführung, Eingebung, Ermahnung'

  • gispensti 'Anlockung, Verführung, Eingebung'

  • gestuomi 'sanft, still, ruhig'

  • gisunt 'gesund, glücklich, gut, unversehrt, günstig, heil, wohlbehalten, lebend, gedeihend, gerettet'

  • giswiftēn 'stillen, beruhigen'

  • giswiftōn 'nicht mehr reden'

  • gitregidi 'Besitztum, Habe, Ertrag, Einkunft, Aufwand, Ausgabe, Verschwendung'

  • gitriuwi 'zuverlässig'

  • gitriuwida 'Treue, Vertrauen, Glaube'

  • gitucht 'Tüchtigkeit, Erziehung, Zucht'

  • gitwerg 'Zwerg'

  • giwalt 'Macht, Herrschaft, Staatsgewalt, Obrigkeit, Herrschaftsgebiet, Verfügung, Möglichkeit, Recht, Freiheit des Handelns'

  • giwanta 'Wende, Wechsel'

  • giwenten 'umwenden, führen, wandeln, verwandeln, leiten bringen'

  • giwihti 'Gewicht'

  • giwin 'Streit, Gewinn, Vorteil, Mühe, Erwerb, Erlangung'

  • giwinnan 'gewinnen, erwerben, verschaffen, bekommen, herbeischaffen, erwählen, erlangen, erreichen, ergreifen, überführen, erhalten, empfangen, in die Gewalt bekommen'

  • giwizzanī  'Gewissen'

  • giwizzida 'Witz, Wissen, Verstand, Vernunft, Bewusstsein, Zeugnis, Kenntnis, Einsicht, Gewissen, Betriebsamkeit'

  • giwonaheit 'Gewohnheit, Brauch'

  • gizawa 'Gelingen'

  • giziug m. 'Gefäß, Werkzeug, Aufwand, Mittel, Stoff, Ausstattung, Ursache'

  • giziugi n. 'Mittel, Ausrüstung, Geschlechtsteil'

  • giziugōn 'nachweisen'

  • gizouwi 'Gerät, Hausrat, Aufwand'

  • giunnan 'gönnen, gestatten, gewähren, verleihen'

  • glanz 'spiegelnd, leuchtend (Farbe), majestätisch'

  • glas 'Glas, Bernstein'

  • glenzen 'leuchten, leuchtend machen'

  • gnagan 'nagen'

  • glocka 'Glocke'

  • gold 'Gold'

  • gomo 'Mann'

  • gōrag 'armselig'

  • got 'Gott'

  • gota 'Patin'

  • gotaforhtal 'gottesfürchtig'

  • gougal 'Zauberei, Blendwerk'

  • gougalāri 'Zauberer, Weissager'

  • gougalōn 'zaubern, weissagen'

  • gougarōn 'müßiggehen, umherschweifen, umherstreifen, schwätzen'

  • gougizzōn 'betören'

  • gouh 'Kuckuck, Dummkopf, Narr, Tölpel, dumm, töricht'

  • gouwi 'Landschaft, Lande, karolingische Grafschaft'

  • gowon Pl. 'die Einwohner'

  • grab 'Grabstätte'

  • graban 'graben, gravieren'

  • grabo(n) 'Graben, Furche, Damm'

  • gram 'böse auf'

  • grammatih 'Grammatik'

  • grana 'Barthaar, Schnurrbart'

  • gras 'Gras'

  • grāt 'Wirbelsäule, Rückgrat'

  • grezzenah 'Reisig'

  • grīf 'Greif'

  • grīfan 'greifen, tasten, anfassen, berühren'

  • grīfo 'Greif'

  • grillo 'Grille'

  • grimm 'wild, grausam'

  • grīmo 'Schauspieler'

  • grīnan 'bellen, heulen, knurren, kläffen'

  • grintil 'Riegel, Balken, Querbalken, Sperre, Deichsel'

  • grioba 'Griebe

  • grioz 'Kies, Sand, Sandkorn, Sandbank, Töpfererde'

  • grīs 'grau'

  • griupa 'Pfanne'

  • grōz 'groß, stark, lang, dick, grob'

  • gruft 'Krypta, Höhlengrab, Räuberhöhle'

  • grun 'Verderben, Unglück, Drangsal, Elend, Jammer, Kümmernis'

  • grunt 'Grund, Boden, Vertiefung, Abgrund'

  • grunzen 'murren, grollen'

  • gruoba 'Graben, Mulde, Vertiefung, Abgrund, Delle'

  • gruoni 'grün'

  • gruzzi 'Grütze'

  • guldīn 'golden'

  • gund 'Kampf'

  • gunt 'Eiter'

  • guot 'gut, trefflich, brauchbar, fruchtbar, tüchtig, gerecht, gütig, fromm, tapfer, mutig, kühn, stark, heilig, redlich, rechtschaffen, recht, vortrefflich, zuverlässig, gewissenhaft, edel, kostbar, fein, angenehm, freundlich, groß, äußerst'

  • gurten 'gürten'

H     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

I     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

J     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

  • ja 'ja'

  • jagōn 'jagen, treiben, verfolgen, in die Flucht schlagen'

  • jehan 'bekennen, gestehen, bezeugen, anerkennen, zustimmen, geloben, versichern, sprechen, sagen, entsprechen, danken, verkünden, preisen'

  • jesan 'schäumen, gären'

  • jiht 'Aussage, Geständnis, Lobpreis, Bekenntnis'

  • jugund 'Jugend'

  • jung 'nicht alt'

  • jungfrouwa 'Tochter; junge / unberührte Frau'

  • jungiling 'junger Mann; Heranwachsender'

  • jungiro 'Sohn, Zögling, Schüler, Schüler Jesu'

K     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

L     A B C D E F G H  I  J K L | M-Z

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Systematik der Sprachen

 

Datum: 2005

Aktuell: 20.03.2017