Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

*ʊesњ

idg. 'Frühling'

Email:

   

 

  • noach. *heʊes- 'leuchten'

    • japhet. *ḫəʊés- 'Frühling'

      • *ʊesњ 'Frühling'

        • aind. वसन्त vasantá 'Frühling'

        • awest. vaŋri 'im Frühling', apers. ϑūra-vāhara 'April / Mai', pers. بهار bahâr 'Frühling'

        • armen. գաուն garun 'Frühling'

        • griech. Ϝἔαρ (w)éar 'Frühling'

        • alban. vérë 'Sommer' 609

        • lat. vēr 'Frühling'

        • kelt.

          • *ʊesr-ākos > air. errach, ir., gael. earrach, Manx arragh
            Leniertes *ʊ- > f- ist im Air. geschwunden. 80

          • *ʊesn̥-tos > cymr. gwanwyn, corn. gwaynten  'Frühling'

        • anord. vár 'Frühling'
          Im Westgermanischen ging das Wort verloren und wurde durch Lenz < *langtînaż > aengl., mengl. lengten; ahd. lengizîn, lenzin, mnd., ndl. lente ersetzt ('Zeit, in der die Tage länger werden')
          Das Englische hat dieses Wort wiederum durch
          spring ersetzt (aengl. 'das Entspringen' > 'Quelle'; 12er-Jahrhundert. 'das Aufspringen', auch vom 'Wachstum', 15er-Jahrhundert 'Frühling'), das Deutsche durch Frühling, Frühjahr, das Niederländische durch voorjaar.

        • lit. vãsara, vasarà, lett. vasara 'Sommer'

        • kslaw. вєсна vesna 'Frühling'

      • finn. vuosi 'Jahr'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

Pokorny 1174

nach oben

Übersicht

 

Sprachecke 01.04.1008

Begriffe: Jahreszeiten

 

Datum: 2005

Aktuell: 07.04.2016