Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

deutsch: fallen

Email:

 

 
  • fallen 'ungehindert der Schwerkraft folgen, zu Boden gehen, im Kampf sterben, eine Möglichkeit verwirklichen, stattfinden, sich ereignen'

    • < ahd. fallan 'fallen, einstürzen, umkommen, zuteil werden, kaputt gehen' < germ. *fallan 'zu Boden gehen' < japhet. *śpʰël- 'hinwerfen, fallen' < noach. *śpëʰl- 'abtrennen, fallen'

  • Ableitungen mit besonderer Bedeutung:

    • fallen

      • anfallen intr. 'fällig sein'; trans. 'angreifen'

      • auffallen 'die Blicke auf sich lenken'

      • ausfallen 'nicht stattfinden; angreifen'

      • befallen 'plötzlich überkommen'

      • gefallen 'schön / gut finden'

      • missfallen 'nicht schön / gut finden'

      • verfallen 'altern, ungültig werden, kommen auf, zu eigen / abhängig werden'

      • zerfallen 'kaputt gehen'

      • kausativ: fällen 'umwerfen, töten, abschneiden'

    • Fall 'das Fallen, Ereignis, Verwirklichung einer Möglichkeit, Beispiel, Kasus'

      • Fallsucht 'Epilepsie'

      • Falltor 'Tor mit Schlagbaum; schräg angeschlagenes, selbst zufallendes Tor; Fallgatter'

      • Falltür 'waagrechte Tür, Klappe; Falle, die sich nach unten öffnet'

      • Abfall 'Abwendung, Untreue; Müll'

      • Anfall 'Angriff, Überfall, plötzlich einsetzende Veränderung'

      • Beifall 'Zustimmung, Applaus'

      • Einfall 'plötzlicher Gedanke'

      • Gefälle 'Höhenunterschied'; alt: 'Anspruch auf Einnahmen'

      • Überfall 'unvermuteter Angriff'

      • Unfall 'Unglück, Schaden bringendes Ereignis'

      • Zufall 'nicht ursächliches Zusammentreffen von Ereignissen'

    • Falle 'Fangvorrichtung, Hinterlist, Bett, Türriegel, Türklinke'

    • fällig 'zu einem bestimmten Termin erforderlich'

    • falls 'wenn'

  • Ausdrücke

    • jemand fallen lassen 'ihn nicht mehr unterstützen'

    • Hochmut kommt vor dem Fall

    • Knall auf Fall

    • Erlaubt ist, was gefällt

    • sich etwas / nichts gefallen lassen '(nicht) dulden'

    • auf jeden Fal

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Sprachecke 23.11.2004 | 08.04.2008

 

Datum: 2009

Aktuell: 01.12.2016