Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

deutsch: jung

Email:

 

 
  • Jugend 'Zeit, in der man jung ist'

    • < ahd. jugund 'Jugend' < idg. *ıuʊënt- 'Jugend' <<

  • jung 'nicht alt'

    • < ahd. jung < germ. *jungaż < idg. *ıuʊëncós 'jugendlich' <<

    < japhet. *ıëu- 'jung'

  • Ableitungen:

    • ahd. 77f

      • jungfrouwa = lat. filia 'Tochter', virgo 'junge / unberührte Frau'

      • jungiling = lat. iuvenis 'Junger', ephebus 'junger Mann', adulescens 'Heranwachsender'

      • jungiro = lat. iunior 'Jüngerer', filius 'Sohn', alumnus 'Zögling', discipulus 'Schüler', apostolus 'Gesandter = ehemaliger Schüler Jesu'

    • mhd. 1,1488 f

      • juncvrouwe 'junge Herrin, Edelfräulein; unverheiratete Frau; unberührte weibliche Person (auch vom Mann)'

      • juncherre 'junger Herr, Edelknabe, junger Adliger vor dem Ritterschlag; Novize'

      • jungelic 'Knabe'; Pl. 'Kinder, Braut und Bräutigam'

      • junger 'Schüler, Lehrling, Novize'

    • nhd.

      • Jungfrau 'unberührte weibliche Person'
        Zur Jungfrauengeburt (für Katholiken nicht empfohlen)

      • Jungfer 'unverheiratet gebliebene Frau'

      • Junker 'Angehöriger  des niederen Adels'

      • Jüngling 'junger Mann'

      • Jünger 'Schüler, Apostel in Ausbildung'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriffe: alt / neu

 

Datum: 2010

Aktuell: 07.04.2016