Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

deutsch: sterben

Email:

 

 
  • sterben 'das Leben verlieren'

    • ahd. sterban < w-germ. *sterƀan 'das Leben verlieren' < japhet. < *śtërʙ-  'erstarren, gefühllos werden, sterben, leiden' < *śtër- 'starr, stark, unfruchtbar, mühselig, tot, hervorstehen, Baumstrunk'

    Sterben ist ein Vorgang, der einige Zeit in Anspruch nimmt. Versterben deutet den Abschluss des Sterbens an. Man denkt bei verstorben eher an einen vor nicht allzu langer Zeit erfolgten Tod, gestorben ist dasselbe wie tot, ohne Rücksicht auf den Termin.

 

Sonderzeichen

Abkürzungen

Sie benötigen die Schriftarten ARIAL UNICODE MS

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Sprachecke 23.11.2004 | 24.11.2009

Fragen gestorben / verstorben

Begriffe rund um den Tod

 

Datum: 2009

Aktuell: 07.04.2016