Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Bär

dt. 'ein Raubtier'

Email:

   

Nach Kluge & Mitzka Etymologisches Wörterbuch 18 ist Bär mit seinen germanischen Entsprechungen ein Tabuwort für Ursus arctus, dessen indogermanischer Name *hr̥ctos verloren gegangen ist. Kluge verweist dabei auf andere Tabu-Wörter wie v-sl. *medʊ-édis 'Honigesser' oder kymr. melfochyn 'Honigschwein'. Auch Bär ist ein Tabuwort:

  • noach. *φe- 'auffallen, laut, hell, heiß, groß sein'

    • noach. *φeλ- 'glänzen'

      • japhet. *bʰer- 'glänzen'

        • idg. *bʰer- 'hellbraun'

          • arisch *bʰarlas 'Bär'

            • aind. भल्ल bhalla 'Bär'

          • germanisch

            • wgerm. *bera(n) 'Bär'

              • aengl. bera 'Bär'

                • engl. bear 'Bär'

              • mnl. bere 'Bär'

                • ndl. beer 'Bär'

              • mnd. bâr(a), bêre 'Bär'

              • ahd. bero 'Bär'

                • mhd. ber 'Bär'

                  • nhd. Bär 'ein Raubtier'

            • ngerm. *bernus 'Bär'

              • anord. bjǫrn 'Bär'

            • anord. bersi  'Bär'

          • lit. bėras, lett. bẽ̦rs 'braun (von Pferden)'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 14.02.2017