Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Betzel

änhd. 'Frauenhaube'

Email:

 

 
  • Befund

    • mhd. (BMZ II. 350a, 34 snürrinc)

      • bezel 'Teil der weiblichen Kopftracht (houbtgebende)' neben snürrinc 'Schnür-Ring, wohl die eigentliche Kopfbinde) Parzival 780,9

        • snürring:

          • neben houbettuoch 'Kopftuch' (Berthold von Regensburg)

          • neben rîse 'Kopftuch' (Fragment "Das Auge" 32 a)

        also bezel 'Kopftuch'

      • ähnd. Betzel 'Kopfbedeckung'
        Die oft pejorative Konnotation (alt, unansehnlich, dünn, schlecht) lässt erkennen, dass zum Zeitpunkt der Überlieferung die Betzel nicht mehr in Mode war.

        • shess.

          • Bɛtz f. 'Wollmütze, Bettmütze'

          • Bɛtzəl f. 'Kopfbedeckung'

            • für Männer: 'Zipfelmütze, runde Kappe ohne Schild, Pelzmütze, Strumpfkappe'

            • für Frauen: 'Haube, Kapotte, Nachthaube'

          • Bɛtzkʰapp 'Mütze'

          • Dazu auch Patschkʰapp 'Schlägermütze'?

      • ndt. Petzel 'Schirmmütze' (nur bei Wrede)

      • wfries. pet 'Mütze'

      • ndl. pet f. 'Mütze'
        ein junges Wort (de Vries), wohl aus Petzel rückgebildet

  • Analyse

    • P ist entweder die übliche harte norddeutsche Variante von hdt. b oder B Lautersatz für das unbehauchte p.

    • ndt. Petzel ist also entweder hdt. Lehnwort oder original *Petsel'.

    • Da ndl. pet ein neues Wort ist (de Vries), ist kaum anzunehmen, Betzel aus dem Ndl. kommt.

    • Da die älteste Bedeutung 'Kopftuch' zu sein scheint, sollte man annehmen, dass das Grundwort 'Tuch' bedeutet hat.

  • Herkunft

    • < roman. *pettia, it. pezza 'Stück, Lappen'

      • Dann ist hdt. b Lautersatz für das unbehauchte p und ts ursprüngliche Lautung. Damit wäre ndt. Petzel rehabilitiert.

 

Sie benötigen die Schriftarten ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2011

Aktuell: 07.04.2016