Diskussion böse

Befund

  • schwed. busa 'drauflos gehen, -stürzen', buse 'Vagabund; Popanz'

  • norw. baus 'kräftig, rüstig', (nynorsk): 'mutig, feurig'

  • norw. buse 'blindlings drauflosgehen'

  • Shetland būs 'energisch arbeiten'

  • mhd. būs 'schwellende Fülle', änhd. Baus 'Fülle, Überfluss', bausen 'schwellen, schlemmen'

  • s-germ. *bausja

    • ahd. bosa 'Härte, Nichtigkeit, sündiges Treiben, leeres Geschwätz, Bosheit'
      9-er Jh. bōsi 'wertlos, nichtig, schwach, unsinnig, nichtswürdig, läppisch, feige, wehrlos, haltlos'

      • mhd. bœse 'böse, schlecht, gering, wertlos, schlimm, übel, gemein'

        • nhd. böse 'moralisch schlecht, verwerflich, schlimm, übel, ärgerlich, zornig, wütend, ungezogen, (von Körperteilen) entzündet, sehr, überaus'

    • and. bōsa 'Posse, nichtswürdiges Zeug'

  • scots bowsy, boozy [bausi, bu:zi] 'umfangreich, fett, aufgebläht'

    anglo-norm. 12" bost 'prahlen' Web

    • engl. boast 'Prahlerei, prahlen', scots boast, bost 'prahlen, drohen, schimpfen'

  • mlat. 9-er Jh. bausiare 'täuschen, betrügen, treulos sein', 1100 bausia 'Betrug, Täuschung, Untreue'

    • roman. bausia (Meyer-lübke 1006)

      • afrz. 1164 boize, 1190 boizie 'Täuschung, List, Betrug'

      • prov. bauza, bauzia 'Falschheit, Trug'

Diskussion

  • Das Grundwort hat die Ablautstufen bŭs, būs und baus, wie in den nordischen Sprachen schön zu erkennen ist.

  • Bedeutungsvarianten:

    • schwellen

    • üppig

    • energisch

    • aufgebläht

    • *hohl > nichtig > "böse"

    • täuschen

  • wegen dieser Bedeutungen nicht zu aram. באיש bîš 'böse < stinken'.

Erklärung

  • All das lässt sich gut auf japhet. *bʰu- 'dick und rund' zurückführen, vgl.:

    • nhd. Bauch, Bausch, Beule, Butz

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 16.02.2018