Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

empor

nhd. 'in die Höhe'

Email:

 

 
  • noach. *ʙer- 'tragen, hervorbringen, erheben'

    • japhet.  *bʰër-  'tragen, bringen, erheben, gebären, Frucht bringen, Kind'

      • Schwundstufe *bʰr̥- 'erhoben'

        • idg. *bʰr̥óm 'Höhe'


  • germ. *buram 'Höhe'

    • ahd. 3,158

      • in bore 'in der Höhe; sehr'

      • inpor 'in die Höhe'

      • mhd.

        • enbor(e), embor 'in der / die Höhe' 1,547

        • nhd. empor 'in die Höhe'


  • germ. *bura 'Oberteil'?

    • ahd. bora 'Teil des Gebäudes' 3,158

      • mhd. bor

        • m. 'Empore' N96

        • f. 'oberer Raum' 1,547

        • borkirche 'Empore' 1,327

          • änhd. 17e" Empor n., f. 'Empore' 3,434

            • nhd. 18m" Empore 'Galerie in der Kirche'


  • mhd.

    Wegen der ältesten Bedeutung 'erheben' lässt sich empören zu empor stellen.

    Der Langvokal ist kein Hinderungsgrund, denn Vokaldehnung in offener Silbe gibt es seit 12" §46,3, analog auch in einsilbigen Wörtern. §46,2

    • bōr 'Trotz' 1,328

    • enbœren 'erheben' (allgemein, bes. von Emotionen) 1,547

    • nhd. empören 3,435f

      • refl.

        • 15a" allgemein 'erheben', bes. 'rebellieren gegen'

        • 17m" (heftige Emotionen) 'aufkommen'

        • 18a" 'sich aufregen'
          "mein Herz empört sich > ich empöre mich"

      • trans.

        • 16m" 'anfachen' (Krieg), 17" 'aufwiegeln'

        • 17b" 'jem. aufregen, erzürnen'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

Pfeifer  282

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Sprachecke 29.03.2016

 

Datum: 2016

Aktuell: 11.04.2016