Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

freien

 dt. 'um die Hand einer Frau anhalten'

Email:

 

 

  • japhet. prāi- 'als Seinesgleichen behandeln'

    • japhet. *prī 'lieben, frei sein'

      • aind. प्री  prī 'erfreuen, sich freuen an', प्रीति prīti 'Freude, Liebe', प्रिय priyá 'lieb, teuer, Freund, Geliebter, Gatte', प्रिया priyā 'Geliebte, Gattin'

      • germ (got.) freis 'zu den Lieben gehörig, frei'

        • >> Freund

        • ndl. vrijen 'verlobt sein, ein Verhältnis haben', vrijer 'Liebster', vrij 'frei'

        • nhd. freien 'um die Hand einer Frau anhalten', frei 'unabhängig'

        • germ. Göttin

          • ahd. Friia
            2. Merseburger Zauberspruch

          • langob. Frea

          • aengl. Fríge- [fri:je]

          • anord. Frigg (Gen. Friggjar)
            Im Altnordischen wurde jj zu ggj (germanisch *ajja, deutsch Ei, altnordisch egg < *eggja). KraheG 1,96

          • > Wochentag Freitag:

            • ahd. frîatag

            • mnd., mnl. vrîdach

            • afries. frigendei

            • aengl. frígedæg

            • anord. frjádagr

      • aslaw. прияти prijati 'hold sein, beistehen, sorgen für', приятель prijatelĭ 'Freund'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

Pokorny 844

 

 

nach oben

Übersicht

 

Indogermanische Verwandtschaftsbezeichnungen

Begriffe: frei | lieben

 

Datum: 2007

Aktuell: 16.02.2018