Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Gewissen

 nhd. 'Über-Ich'

Email:

 

 
  • griech. σύν sýn 'mit' + εἰδέναι eidénai 'wissen'

    • = συνειδέναι syneidénai 'mit jem. wissen, Mitwisser / Mitschuldiger sein; refl. 'sich bewusst sein (auch: einer Schuld), bei sich selbst überzeugt sein'  1585f
      • συνείδησις syneidēsis 'Mitwissenschaft, Bewusstsein einer Sache, Gewissen' 1574


  • > lat. con- 'mit-' + scīre 'wissen, Kunde haben von; verstehen, können, kundig sein, kennen; erfahren; einsehen, merken, erkennen; entscheiden, beschließen; glauben, meinen'

    • = cōnscĭĕntĭa 'Mitwisserschaft, Einverständnis; Bewusstsein, Gefühl, Überzeugung; Gewissen' 182


  • > ahd. gi- 'mit-' + wizzan 'wissen, kennen, verstehen, erfahren, erkennen, begreifen' 381

    • = ahd. giwizzanī  'Gewissen' 142

      • mhd. gewizzene 'Wissen, Kenntnis, Kunde; Mitwissenschaft; Verständigkeit, Erkenntnis dessen was sich schickt; inneres Bewusstsein, Gewissen; '

        • nhd. Gewissen 'Erkenntnis eigenen Fehlverhaltens; persönliches Wertesystem, moralische Kompetenz; die Notwendigkeit ihm zu folgen und die Freiheit, deswegen Gesetze zu übertreten'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriffe: Gewissen | Quellen

Sprachecke 03.01.2017 | 10.01.2017

 

Datum: 2016

Aktuell: 05.01.2017