Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

hallen

'laut sein'

Email:

 

 
  • noach. *ɢëλ- 'auffallend'

    • japhet. *śɢël > *kël- 'laut sein'  548 f

      • germ. *ħelnan / ħal / ħulan 529, 499

        • *ħelnan 'laut sein'

          • >> Harlekin

          • and. hellan 'tönen'

          • ahd. hellan 'tönen, ertönen, abzielen, übereinstimmen mit'

            • mhd. hellen 'tönen'

        • *ħelniż 'laut'

          • ahd. helli 'tönend'

            • mhd. hel 'laut, licht'

              • nhd. hell 'klar, licht, hoch klingend, intelligent'

        ablautend

        • mhd.

          • hal 'Ton'

            • nhd.

              • Hall 'widerklingender Ton'

              • hallen 'tönen'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriffe: hell und dunkel

Sprachecke 13.12.2016

 

Datum: 2012

Aktuell: 08.12.2016