Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Klaben

Bremen: 'Christstollen'

Email:

 

 
  • adam., noach. *жëи- 'mit einem scharfen oder spitzen Werkzeug bearbeiten'

    • noach. *xëл- 'schaben. schneiden, stechen, hacken'

      • adam., noach. *xël- 'schaben. schneiden, stechen, hacken'

        • japhet. *glëubʰ- 'schneiden, spalten, schnitzen, abschälen'

          • germ. *kliuƀan 'spalten'

            • germ. *kluƀa(n) 'gespaltenes Holz'

              • and. klovo 'gespaltener Zweig zum Vogelfang'

                • mnd. klôf, klove, klave 'Spalte'


  • Bedeutung 'Spalte'

    • Hamburg 1755 Klöve 'Spalte, Klave 'ein Kloben, Scheit'

    • Mecklenburg Klaf, Klaben 'gespaltenes starkes Holzstück, Pl. Holzpantoffeln'


  • Bedeutung 'Backwerk'
    • Hamburg 1755 Klöve 'ein längliches Semmelbrod, so nicht quer, sondern in die Länge eingeschnitten'

    • Bremen Klaben 'Christstollen'

    • nord-ndt.: Klöven 'Christstollen'

    • Südheide Klöben 'eine Art Backwerk aus Weizenmehl mit Rosinen, oben gespalten, viel Fett enthaltend, mit Zucker bestreut'

 

Sonderzeichen

Abkürzungen

Sie benötigen die Schriftarten ARIAL UNICODE MS

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriffe: Kuchen

 

Datum: 2010

Aktuell: 07.04.2016