Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Kleid

nhd. 'Frauengewand'

Email:

 

 
  • japhet. *kël- 'emporragen'

    • japhet. *kolā- > *ǩlā- 'stapeln, aufeinander legen, hinlegen, breiten' 599

      • idg. *klātis 'Wolltuch'

        • brit. *plādis 'Wolldecke'

          • cymr. plod 'Wolldecke'

          • > gael. plaide, ir. ploid, pluid 'Wolldecke'

            • > mit ai > á und rückgebildetem p > c
              aengl. 8" cláð 'Tuch, Kleid, Segel'


  • aengl. 8" cláð 'Tuch, Kleid, Segel'

    • engl. cloth 'Tuch', clothes 'Kleider'

    • > anord. klæði 'Tuch, Stoff, Decke, (Pl.) Bettzeug, Kleid, Kleidungsstück'

    • > afries. klāth, klēth 'Kleid'

    • > sgerm.

      • mnl. 12" cleet 'Kleid, Kleidungsstück, Lappen, Tuch'

        • ndl. kleed 'Kleid, Gewand, Tuch (Teppich, Tischdecke, Abdecktuch)' 211

      • mnd. klēt 'Kleid, Bekleidungsstück, Bekleidung'

      • mhd. 12" kleit 'Kleid, Kleidungsstück, Kleidung'

        • nhd. Kleid 'Frauengewand'
          erst seit 18"
          11,1071 f
          Pl. Kleider 'alle auf dem Körper getragenen Textilien'

    • > gael. clò(th) 'gewalktes Tuch'
      MacBain's Dictionary

    Anlass für die Verbreitung des Wortes ist die Erfindung der gewalkten Wollstoffe, wohl in England.

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion | Begriffe Kleider

Sprachecke 14.02.2012 | 08.07.2014

 

Datum: 2012

Aktuell: 07.04.2016