Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

leck

nhd. 'undicht'

Email:

 

 
  • adam *ʍa- 'Wasser'

    • linguale Variante *na- 'Wasser'

      • lenierte Form *la-


  • japhet. *lëg- 'tröpfeln, sickern, zergehen'

    • armen. լիձ liź 'Sumpf, See'

    • maked. λακεδάμα lake-dáma 'dunkle Brühe' (Salzwasser mit Fischsoße)

    • germ. *lëk- 'undicht'

      • germ. *lekan / lak 'undicht sein, Wasser durchlassen'

        • mnl. > ndt. > nhd. leck 'undicht', Leck 'undichte Stelle'

        • mhd. lechen 'Risse bekommen und austrocknen'

          • Shess. lɛçh 'trocken und undicht durstig, ermattet'

          • lɛçhən 'austrocknen und rissig werden, sehr durstig werden'

      • vgerm. *logá

        • FsN Lahn, Leine

        • germ. *lakō 'Sumpf'

          • and. laka (in ON) 'Sumpf'

            • mnd. lake 'Sumpf, sumpfige Wiese; Salzbrühe'

              • > 13" mhd. lake > nhd. Lake 'Salzbrühe' 12,79 f

              • ndt. Lake 'toter Wasserarm, Salzbrühe'

          • ahd. lacha 'Sumpf, Graben'

            • nhd. Lache 'flacher See, Pfütze' 12,13 f

          • germ. *lakjan 'Wasser austreten lassen, befeuchten'

            • mhd. lecken 'befeuchten'

              • Shess. leckən 'befeuchten, begießen'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

Pokorny 657

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriffe Wasser

Sprachecke 23.06.2015 | 30.06.2015 | 15.09.2015

 

Datum: 2011

Aktuell: 04.05.2016