Diskussion Losung

Befund

  • ahd.

    • 08" lōsunga Glossen: lat. coemptio 'Kauf', redemptio 'Zurückkauf, Lösegeld, Erlösung'; lōsungōn Glosse: lat. deliberare 'befreien' (Koebler 245)

      • aengl. léasung 'loses Wort (lüge, falsches Zeugnis, Betrug, Heuchelei, List; leeres Gerede), loses Verhalten (Leichtsinnigkeit, Nachlässigkeit); Entschädigung (?)'

    • 10" losunga, Glossen: lat. meatus aurium 'Gang der Ohren, Zuhören' (Koebler 250)

    • 11" lōzunga Glossen: lat. sortitus 'das Losen', clerus 'Losanteil' (Koebler 250)

  • mhd. (Lexer)

    • lōsunge 'Parole'

    • lōsunge, lœsunge 'Losmachung, Öffnung; Erlösung, Befreiung; Auslösung mit Geld (eines Pfandes; Lösegeld); Kaufsumme : Geldeinnahme; Steuererhebung; Einlösungsrecht einer verkauften oder versetzten Sache; Pacht'

      • 1280/ 1300 "ouch tet sich ûf mit lōsunge ein ieglich tur = auch täte sich auf mit Losung eine jede Tür" Passional 398,39

    • lōzunge

      • Glossen: sortitus 'das Losen', sors 'Los', sortilegium 'Wahrsagen mittels Losen',

      • 'das Losen, Teilung', auch 'Parole'?

  • mnd. (lübben)

    • los (ô?, Pl.?) 'Gesetz, lex, statutum). Vgl. loi

    • lôs, los 'frei, ledig, ungültig, nicht bindend, nicht einer Zunft angehörig, vagierend; los, locker, ohne Inhalt, und (moral.) leichtfertig, treulos, arglistig, betrügerisch, vanus'

      • lose 'Losung, Erkennungszeichen; Lösung eines Rätsels, Aufkündigung eines Pfandes, Capitals, Wiederkauf' (mit Quellen 2,725 | 726)
        Die Quellen sind nicht datiert. Die aus Münmster mit den Wiedertäufern stammen aus 15".

      • losinge 'Lösung, Öffnung; Befreiung, Absolution, Entsatz; Einlösung verpfändeter Gegenstände; der Preis für eine Ablösung; Wiedereinlösung'

    • lôt 'Loos, ein Stück Land...'

      • lotinge 'das Losen'

  • fnhd. losung 'Recht der Einlösung eines Pfandes, Vorkaufsrecht; Vermögenssteuer: Behörde, die sie erhebt; Erlös, Kaufsumme; Parole' (Götze 153)

  • änhd. Losung 'das Losen; Zeichensetzung unter Grenzsteinen; 15" militärische Parole, Erkennungszeichen allgemein, Signal, Kennzeichen, Motto' (Grimm 12,1199 f)

    • Schmeller, Bayerisches Wörterbuch 2,503 (1828)
      das Lôß (Lous, Laɔs), das Loos
      [wird gesprochen wie lôs (lous, laɔs) 502]
      Die A° 1502 rottierten Bauern "gaben das Loß: der fragend sprach: Was ist das für ein Wesen? der ander antwort: Wir mögen vor den Pfaffren nicht genesen." Dukhers salzb. Chr. p. 225.

  • nhd. Losung 'Leitwort, nach dem man sich richten soll; durch Los ermittelter Bibelspruch für den Tag; vereinbartes Kennwort zum Passieren der Wachen' (Duden 2011)

    • Sonderbedeutung 17" Losung, Lösung waidmännisch 'Kot des Wildes und des Hundes' (Grimm 12,1201+1203). 1746 'was hinten heraus fällt'

  • mnl. lose, ndl. leus 'wachtwoord, parool' Web
    De Vries /De Tollenaere, Et. Woordenboek:

    • "leus ( c. 1600), lose (16e. e.), moegelijk als 'aflossingswoord van de wacht'... Onzeker"

  • Lexikoneinträge:

    • "Losung, ein beliebiges Wort, das im Festungskrieg täglich vom Höchstkommandierenden ausgegeben werden kann als Erkennungszeichen für die Vorposten bei Dunkelheit" (Meyer 1905 12,721)
    • "Parole (franz., »Wort«), die oft mit dem Aufziehen der Wache (Wachtparade) verbundene Versammlung aller Offiziere und Unteroffiziere der Garnison (Paroleausgabe) oder bloß der Adjutanten und Feldwebel zur Ausgabe der täglichen Befehle (Parolebefehl), die in die Befehlsbücher (Parolebücher) eingetragen werden. Daher sagt man auch: »zur P. gehen«. Im Wachtdienst das den Rondeoffizieren, Patrouillenführern etc. mitgeteilte und abverlangte, nur noch wenig gebräuchliche Erkennungswort." (Meyer 1905 15,464)
    • "Parole und Losung sind zwei Formen militärischer Kennwörter. Die Parole ist nur den Kommandeuren bekannt; bei Annäherung eines Truppenteils verlangt der Posten sie von dessen Kommandeur. Die Losung ist hingegen ein Doppelwort, das allen Soldaten bekannt ist, und überall ausgetauscht wird." Web

Theorien

  • Adelung 2,2111 (1793-1801) Losung = Lösung

  • Grimm: "3) wie los ... die bedeutung des latein. tessera, parole, erkennungszeichen angenommen hat, so scheint auch das in diesem sinne seit dem 16. jahrh. häufige losung hierher zu gehören, da sonst zusammenhang weder mit losen hören, noch mit losen loswerden wahrscheinlich ist."

    • Grimm 12,1156 "11) los hat in der ältern sprache auch die bedeutung parole, erkennungswort, auch sonst erkennungszeichen unter zugehörigen (wie lat. tessera)"

      • George 2,3086 tessera "2) insbes.: a) ein Täfelchen, auf dem die Parole od. das Kommando stand; dah. meton. = die Parole, Losung, das Feldgeschrei, Kommando (σημειον, lat. auch signum), it bello tessera signum, Verg.: omnibus tesseram dare, Liv.: dare tesseram, ut, Suet."

  • Kluge 241 (1894) Losung F. 'Schlachtruf, Erkennungsruf' aus dem gleichbed. spät mhd. losunge, lōʒunge, dessen Auftreten im 15. Jahrhd. es unmöglich macht, die korrekte mhd. Form und Ableitung (zu Los? oder zu losen 'hören? s. lauschen) zu bestimmen.

  • Kluge 24 (2002) "Losung1 Sf "Erkennungswort" std.(15. Jh.), fnhd. lozunge, losunge Stammwort. Herkunft nicht ausreichend klar. Ähnliche Bedeutungen gibt es auch bei Los, so daß wohl ein Bedeutungsübergang von "markiertes Zeichen" zu "Erkennungszeichen" anzusetzen ist."

Diskussion

  • Es stehen drei Grundwörter zur Debatte:

    • Los 'Entscheidungshilfe durch Zufall'

      • so schon 1691 Stieler 1180 f:

        • "Los" sors, sortio" (das Los, das Losen)... "Los & Losung / etiam est symbolum sive tessera" (ist auch Kennzeichen oder Parole)

      • dagegen die mnd. und ndl. Schreibung mit s

    • lose 'frei beweglich'

      • dafür:

        • die überwiegende mhd. Schreibung mit s

    • losen 'horchen'

      • Da die Parole gesprochen wird, wird sie auch gehört.

        • dagegen:

          • mhd. losen 'zuhören, horchen', nicht 'akustisch wahrnehmen'

          Dieses Wort hat kurzes o. Dass losunge langes o hat, müsste an Hand der Original-Texte bewiesen werden. Beweis oder Gegenbeweis sind kaum möglich.

  • Losung ist die nicht umgelautete Form von Lösung.

    • Die militärische Losung ist dasselbe wie die Lösung eines Rätsels: Der eine fragt, der andere gibt die richtige Antwort.

    • Ähnlich wie bei der waidmännische Losung 'Ausscheidung', "was hinten heraus fällt" kann man die militärische Losung verstehen als "was vorne heraus fällt": 'Ausspruch, Äußerung'.

    • Ahd., mhd. lōsunga, -e bezeichnen die Befreiung von einer Verpflichtung. Der Angerufene befreit sich durch das Losungswort von dem Verdacht, ein Feind zu sein.

Erklärung

  • Die ndt. und ndl. Parallelen sprechen klar für Losung = Lösung

    • Weiterbildung aus mnd. lose, das auch 'Lösung eines Rätsels bedeuten kann', nhd. Lösung 'Antwort auf ein Rätsel' noch nicht bei Grimm 12,1203 (1885)

  • Es wurden wohl auch beide Grundwörter verwechselt:

    • die mhd. Schreibung mit s und mit z

    • Die Herrnhuter Deutung, nach der der Bibelspruch für den Tag ausgelost wird, ist offenbar eine spätere Weiterentwicklung des ursprünglichen Brauchs, die Losung des Tages von Haus zu Haus bekanntzugeben (Web)

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 16.04.2017