Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Nürscht

shess. 'Holzschaufel

Email:

Nürsch

 

  • nur rheinfränkisch: Narte 'Mulde', Nürsch 'Schaufel'

    • Narte 'Mulde'

      • ahd. narto 'Becken, Schüssel, Schale', mhd. narte 'Schweinetrog' [1], änhd. nart 'Mulde' [2]

        • shess, (N)arte 'hölzerne Mulde', auch 'hölzerne Wurfschaufel' [3]

        • ohess. Nâr̃d 'lang-rundes muldenartiges Gefäß aus Holz' [4]

        • nassau. Narte, Narde, Arde 'lang-rundes muldenartiges Gefäß aus Holz' [5]

        • elsäss. Narde, Närdel [5]

        • pfälz. Naarde, Naade, Aarde, Aade 'flache hölzerne Mulde, hölzerner Teller' [6]

    • Nürsch 'Schaufel'

      • sp-mhd. norsch, nursch 'eisenbeschlagene Holzschaufel mit Krücke' (zum Beladen von Karren gebraucht) [7]

        • shess. Nürsch [nīrš(d), nērš(d)] und ohne /n-/ [īrš(d), ērš(d)] 'Holzschaufel mit langem Stiel; kleine Schaufel, mit der man Wasser aus dem Boot schöpft; Mistpatsche; breite Schaufel, mit der man den Mist mit Jauche besprengte; plumpe Hand' [8]

        • pfälz. Nürst (Nihrscht, Ihrscht, Ehrscht) 'hölzerne Wurfschaufel' [9]

          sonst nicht nachweisbar

  • lautlich und sachlich ähnlich: oberdt. Nusch 'Rinne'

    • obdt. ahd. nuosc(i) 'Röhre, Rinne' Graff, mhd. nuosch 'Rinne, Röhre, Trog' Lexer, änhd. Nusch 'Rinne, Trog' [10}

      • bair., österr. (n)uesch(t), nousch, luesch 'Rinne, Trog', augsb. nusch, nust 'Dachrinne', schwäb. nust 'Wasserstein in der Küche'  [10}

Herkunft:

  • gall. nausum, air. nau, Gen. noe 'Schiff'

    • cymr. noe 'flaches Gefäß', bret. néau, neff 'Mulde', nof, off 'Futtertrog'

      Der Ausfall des anlautenden N ist auch eine keltische Erscheinung [11]

      • > wgerm. *nôs 'Schiff'

        • > *nôs-ki 'etwas Schiffartiges'

          •  obdt. ahd. nuosci 'Rinne'

        • > *nôżi 'etwas Schiffartiges'

          • > Rfrk. *nūżi > *nûri > *nǖr-sk > Nürsch 'Schaufel'
            entweder als 'zum Schiff gehörig, Ruder' oder als 'muldenartig ausgehöhlt'

    • verkürzt kelt. *naus- 'Schiff'

      • > wgerm. *năs-

        • wgerm. *naẓ-da(n) 'etwas Schiffartiges'

          • ahd. narto 'Becken, Schüssel, Schale'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

Zu den Formen ohne N vgl. Natter > Otter (wohl schon vorgermanische Erscheinung)

[1] Berthold von Regensburg um 1275, Lexer

[2] Alberus

[3] ShWb 4,922 f

[4] Crecelius 621

[5] Kehrrein 291

[6] Post 111

{7] Frankfurt ab 1375, Lexer

[8] ShWb 4,1025

[9] Post 112

[10] Grimm 13,1008 f

[11] Pedersen 68

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 07.04.2016