| Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Plunder

mhd. 'wertloses Zeug'

Email:

 

 
  • adam., noach. *вëл- 'graben, furchen, brechen, spalten; umwenden'

    • noach. *ʙëʁ- 'spalten, absplittern, abreißen'

      • japhet. *śpʰël- 'spalten, absplittern, abreißen'

        • japhet. *śpelëi- 'spalten, abspalten, spleißen' 1000

          • japhet. *pele̐- 'abreißen, absplittern' 834

            • japhet. *plü- 'Gezupftes'


  • idg. *plüs- 'Flocke, Feder, Haare, Vlies'  838

    • *plusma > lat. plūma 'weiche Vogelfeder. erster Bart, Teil des Schuppenpanzers' 2,1742 f

      • plūmare 'mit Federn bedecken, Federn bekommen, mit Gold durchweben' 2,1744; mlat. auch 'einen Vogel rupfen' 442

      • splat. plūmacium 2,1744, mlat. auch plunatum 'Federkissen' 442f

        • > sgerm. *plunəðam 'Federkissen'

          • Kollektiv 'Bettzeug'

            • *plunðjō > mnd. plunde > ndt. Plünne

            • ??? > Plunder

              • > Kausativ *plunðrjan > plündern


  • mhd. 13" 1021

    • plunder, blunder 'Hausgerät, Kleider, Bettzeug' 1,315

    • plundern, blundern 'ausrauben' 2,281

    • fnhd. 36

      • plunder 'Kleider, Gepäck'

      • plünderle 'bisschen Habe'

      • nhd.

        • Plunder 'wertloses Zeug'

        • plündern 'ausrauben'

        • > 16" engl. plunder 'plündern' #

  • mnd. 280

    • plunde 'allerlei kleines Hausgerät, bes. das verbrauchte und abgenutzte, Gerümpel, vor allem von Kleidern, Bettzeug etc., Lappen, Lumpen, z. B. in der Papiermühle'

    • plundeke 'scortum [Fell, Leder]

    • plunde-, plundeken-, plundermarket 'Markt, wo Gerümpel, alte Kleider, etc. verkauft werden, Trödelmarkt'

    • plunder, plonder 'was man geplündert hat, Raub'

    • plunderen 'plündern'

    • plunder-ware 'allerlei kleines Hausgerät, bes. Kleidungsstücke (als Gegenstand der Plünderung, des Raubes)'

    • ndt.

      • Hamburg 17" Plünnen: Lumpen, Haderlumpen; Kleider und Geräthe geringer Leute' 188

      • Südheide 19" 190

        • Plunnen 'Lumpen, Lappen, Zeugflicken'

        • Plunner 'Plunder, wertloses Zeug'

        • Plunnern Pl. 'die Kleidung'

        • plunnerig 'unordentlich, zerlumpt'

      • Mecklenburg 19" 233

        • Plünnen 'Lappen, Fetzen, Lumpen, alte abgetragene Sachen'

        • Plünnenkram 'Lumpen, schlechte Ware'

        • Plunner 'Plunder, blättriges Gebäck, schlechtes Messer'

      • n-ndt. 20" 148

        • Plünn 'Plunder, Lumpen'

        • plünnerig 'zerlumpt'

        • plünnern 'plündern'

          > fries.

          • nfries. plynne 'Lumpen' 423

          • ofries. plünne 'Lumpen, Fetzen' 179 

  • ndl.

    • plunden, plunnen 'Lumpen' #

    • plunderen 'plündern' 322

    • plunje 'Kleider, Siebensachen' 322

      • > wfries. pluntsjes 'Kleider' #

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion

Sprachecke 01.10.2013

 

Datum: 2013

Aktuell: 16.04.2017