Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

satt

nhd. 'genug (gegessenh')

Email:

☹ verächtlich

 
  • noach. *шëḫ- 'essen'

    • japhet. *sëḫ- > *sátis 'satt', *sātús 'Sättigung' 876

      • lat. 821

        • sătis 'genug, hinreichend; ziemlich, recht, sehr'

        • *sătŭrós > sătur 'satt, gesättigt; befriedigt; voll, reich, fruchtbar, (Farbe) kräftig, voll; fett, feist; reichhaltig'

      • air. sáith 'Fülle (Nahrung), Genüge'

      • lit. sótus 'satt' 526

      • aslaw. шыть sytĭ 'satt, zufriedengestellt' 133


  • germ. *saðuż 'satt'

    • got.

      • saþs 'satt' 460

      • ga-soþjan 'sätigen' 429

        • soþs 'Sättigung' 464

    • anord. saðr 'satt' 135

    • aengl. sæd 'satt, überdrüssig'

      • engl. sad 'traurig; jämmerlich, kläglich; schlimm, arg; dunkel, düster (Farbe)' (1963)442

    • and. sad 'satt' 614

    • ahd. sat 'satt, gesättigt, voll, mit vollem Magen' 272

      • nhd. satt 'genug gegessen; zufrieden, ☹ selbstzufrieden; kräftig, voll (Farbe, Klang); genügend, reichlich; überdrüssig; CH eng anliegend' D

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2017

Aktuell: 16.02.2018