Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Schaltjahr

nhd. Jahr mit 29. Februar

Email:

 

 
  • vgerm. *śkëldʰana > *skeldan 'laut sprechen'

    • >> schelten

    • germ. *skēldam 'Ausruf, Vortrag'

      • lat. annus intercalaris*skēld-jēram 'Schaltjahr'
        mit dem "dazwischen" (inter) eingefügten und durch Ausruf verkündeten (calare) doppelten 24. Februar

        • In den Handschriften ist Vokallänge selten gekennzeichnet. Heute ist der 1. Vokal kurz // schalten, der 2. lang. Mnd. "scholt-" erklärt sich problemlos als ō < ā. Wahrscheinlich wurde auch "jōr" gesprochen, aber bei diesem häufigen Wort kannte man die richtige Schreibung.

          ahd. scāltjār 'Schaltjahr' 280

          • > mnd. schōltjār 'Schaltjahr' 332  

          • nhd. Schaltjahr 'Jahr mit 29. Februar'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion

Sprachecke 2016 KW45

 

Datum: 2016

Aktuell: 16.04.2017