Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

schätzen

nhd. 'achten, taxieren, vermuten'

Email:

 

 
  • adam. *ɢëπ- 'Hand'

    • noach. *ɢeτ- 'fangen, greifen, obere Extremität, Gefäß'

      • japhet. *kadʰ- 'schützend bedecken'

        • vgerm. *śkadʰ-nos 'das Gehütete'

          • germ. *skattaż 'Vieh, Geld, materielles Vermögen'

            • ahd. scaz 'Geld, Reichtum, Münze, Abgabe, Geldsumme'


  • ahd. scazzōn 'Schätze sammeln, horten, sich bereichern' 282 

    • mhd. 2,673

      • schatzen 'Schätze sammeln, Geld sammeln'

        • brantschatzen 'mit Raub und Brand drohen und Geld fordern' 1,341

          • nhd.

            • brandschatzen 'Geld erpressen, ausrauben; Feuer legen'

            • Brandschatzung 'Erpressung mit der Drohung das Haus anzuzünden'

          • fnhd. schatzen 'Schätze sammeln' 14,2281

        • schatzunge 'Abgabe, Steuer, Lösegeld, Kontribution; Wertbestimmung, Taxierung' 2,673

          • nhd. 14,2289f

            • Schatzung 'Auferlegung von Abgaben, Abgaben'

            • Schätzung 'Beurteilung; Hochschätzung, Achtung'

      • schetzen 'Geld abnehmen, besteuern, Lösegeld fordern, jemand das Leben nehmen; den Wert bestimmen, taxieren'  

        • nhd. schätzen 'einen Näherungswert annehmen; einen Wert taxieren; annehmen, vermuten; hoch achten'

      • mnd. schatten 'einen Messwert ermitteln; eine Abgabe / Geldstrafe auferlegen und eintreiben' 321  

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Sprachecke 19.11.2013 | Begriffe: Ehre und Schande

 

 

Datum: 2013

Aktuell: 07.04.2016