Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

smuddel

ndt. 'feuchter Schmutz'

Email:

 

 
  • adam. *ma- 'Wasser'

    • noach. *ma-τ 'feucht, Flüssigkeit'

      • japhet. *ś-muτ 'Nässe, Schlamm'

        • wgerm. smuddel 'feuchter Schmutz'

          • ndt. smuddel 'Unsauberkeit', smuddelbart 'ein mit Speiseresten umrandeter Mund'
            Wrede 233

          • ndl. *smudlen > smullen 'schmausen', smulbaard (eigentlich 'beschmutzter Bart') 'Leckermaul Schlemmer'

          • Hamburg smuddern 'schmausen'
            Michael Richey, Idioticon Hamburgense (1755) 268

          • Mecklenburg-Vorpommern: schmuddeln, smuddeln: 1. 'schmutzig werden', 2. 'nieseln, fein regnen', 3. 'brutzeln, braten, kochen'
            Hermann-Wintzer, Kleines Plattdt. Wb. 278 f.

          • Schweiz (Bern) schmuslig, schmüselig 'schmutzig'
            < *schmuds-

          • Die Shess. Varianten sind außer dem seltenen Schmuddel, -ū- 'Schmutz': schmūdig 1. 'feuchtwarm, drückend; 2. 'klebrig, schmierig':
            ShWb 18,542 ff; 662 ff

          • ndt. *smud 'Hitze', Shess. schmūdig 'feuchtwarm, schmierig' haben keinen eigenen Wortstamm, sondern beziehen sich auf die besonderen Verhältnisse in der Küche, wo durch heißen Dampf und  Abwasch alles feucht werden kann.

          • Sonderfall 'Schiffskoch'

            • ndt. smutje 'Schiffskoch'
              Sass, Plattdt. Wb, 181
              vgl.
              smutt 'unsauberer, unordentlicher Mensch; Koch' (Soldatensprache)
              Wrede 233

              Der Smutje kann auch nach dem Ruß benannt sein, der in der alten Küche allgegenwärtig war (englisch smut 'Schmutz, Ruß').

            • ndt. köken-smud 'Schiffskoch' wird von Kluge mit ndt. *smud 'große Hitze' erklärt (vgl. Shess. oben).
              Kluge, Etym. Wb. 24 digital

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2009

Aktuell: 07.04.2016