Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

sparen

nhd. 'nicht verbrauchen'

Email:

 

 
  • japhet. *bʰër- 'mit einem scharfen Werkzeug bearbeiten; schlagen, stoßen, drücken'

    • *śpër- 'Stange' 990f

      • idg. *sporós 'Stange'

        • > 'sperren, beschränken'


  • ohne s-: lat. păr-cĕre 'sparen, aufsparen, sparsam umgehen mit; etw. unterlassen, sich zurückhalten, sich hüten vor; verschonen, nicht verletzen; berücksichtigen, Rücksicht nehmen' 637

  • germ. *sparaż > 'geizig; schonenswert'

    • anord. sparr 'sparsam, geizig; schonenswert' 589

    • ahd. spar 'knapp, sparsam' 295

    Ableitung

    • germ. *spar¤n 'schonen, nicht verbrauchen'

      • anord. spara 'sparen, zurückhalten; schonen' 589

      • aengl. sparian 'sparen, nicht verbrauchen; schonen'

      • afries. sparia 'sparen' 101

      • and. sparōn 'sparen' 69

      • ahd. 295

        • sparēn 'schonen, erhalten aufschieben, aufheben, überlassen, verschonen, schützen'

        • sparōn 'schonen, erhalten aufschieben, schützen'

        • nhd. sparen '(Geld) nicht ausgeben, sondern zurücklegen;  wirtschaftlich umgehen mit; Unnötiges unterlassen; sich schonen'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion

Sprachecke 11.05.2004

 

Datum: 2017

Aktuell: 16.02.2018