Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Spuk

nhd. 'Gespenstererscheinung'

Email:

 

 
  • adam. > noach. *ʙ- 'Mund'

    • japhet. *śʙÿ- 'spucken, schäumen, porös'


  • mhd. spūchen, spūgen 'speien' 2,1103

    • mhd. 12b" gespüc *scheußliches Erlebnis, vor dem man ausspeit* N202

      • fnhd. 105

        • gespug 'Schrecknis'

        • gespugnis 'Trugbild, Verlockung'

        • spugnis 'Trugbild, Verlockung' 206

      • > mnd. 370

        • spōk, spūk 'Geistererscheinung, Gespenst'

        • spōken 'spuken, Zauberei treiben'

          • ndt. Spök, Speuk 'Geistererscheinung, Gespenst' 186f

          • > 16" nhd. Spuk 'Geistererscheinung'

      • > mnl. 14b" spoke (*Geisterkram* >) 'Zauberei, Wahrsagerei'

        • ndl. spook '†Vorzeichen; Geistererscheinung'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion

Begriffe: Geister | Sprachecke 03.11.2015

 

Datum: 2015

Aktuell: 11.04.2016