Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Stief-

nhd. 'in späterer Ehe angeheiratet'

Email:

 

 
  • noach. *τu- 'stoßen'

    • japhet. *śtü- 'stoßen'

      • idg. *śtü-ʙ- 'stoßen, schlagen'

        • griech. στύπος stýpos 'Stock, Stiel, Stamm, Klotz, Block'

        • lat. stŭpēre 'betäubt, außer sich, verblüfft sein, stutzen, staunen; bewundern; nicht weiter gehen'

        • germ. *steupan 'abhacken'

          • aengl. ástýpan 'berauben'

            • aengl. ástýpte 'verwaist'

          • ahd. 7" irstiufen, 8" stiufen 'der Eltern / Kinder berauben'

          • germ. steupa- 'Stief-'

            ursprünglich 'Halbwaise, die ein neues Elter bekommen hat' > 'Person, die das überlebende Elter heiratet'

            • anord. stjúp- 'Stief-'

            • afries. stiap-, stiep- 'Stief-'

            • aengl. stéop- 'Stief-'

            • ahd. stiof- 'Stief-'

              • >? mnl. stief-, mnd. stēf- 'Stief-'

              • nhd. Stief- 'Verhältnis zwischen Kind aus voriger Ehe und angeheiratetem Elter'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach Pokorny 1034, Pfeifer 1361

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2012

Aktuell: 07.04.2016