Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

stinken

'übel riechen'

Email:

 

 
  • japhet. *dʰëm- 'rauchen, blasen'

    • +dʰëm-ğ- > idg. *dʰënğos 'neblig, trübe, dunkel'

      • heth. dankueš- 'schwarz'

      • keltisch

        • cymr. dew 'Nebel, Rauch, Schwüle', deweint 'Dunkelheit'

      • germ.

        • *denquaż 'dunkel'

        • *dunquəлaż 'dunkel'

          • *dunquəlaż 'dunkel'

            • ahd. tunkal 'dunkel'

              • nhd. dunkel 'finster'

          • *dunquəraż 'dunkel'

            • and. dunker 'dunkel'

        • *śdenquan 'dampfen, ausdünsten, übel riechen'

          • aengl. stincan 'Geruch machen / wahrnehmen; dampfen, ausdünsten'

            • engl. stink 'übel riechen'

          • mnd., mnl. stinken 'übel riechen'

            • ndl. stinken 'übel riechen'

          • ahd. stinkan 'duften, stinken'

            • mhd. stinken 'übel riechen, Gestank wahrnehmen'

              • nhd. stinken 'übel riechen'

    • germ. *dëmp- 'Dampf'

      • nhd. Dampf 'aus heißem Wasser aufsteigende Wolke'

      • *śdëmban 'dampfen, stinken'

        • Dialekte: schwed. stimba, stimma 'dampfen', norw. stamba, stamma 'stinken'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

Pokorny 247

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion | Begriffe hell und dunkel

Sprachecke 11.09.2011 | 13.12.2016

 

Datum: 2011

Aktuell: 08.12.2016