Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

strenzen

nhd. 'sich herumtreiben'

Email:

 

 
  • noach. *ƕëʁ- > *ƕër- 'gehen' > *ḥëred- 'laufen'

    • japhet. *rëtḫ- 'laufen'

      • *rëtḫ-rëtḫ- > *tḫ-rëtḫ- 'Schritt für Schritt gehen'

        • vgerm. *tʰrétʰō > germ. *treðu 'treten'


  • > *śtre\n/ðen > iterativ *śtrenð\s/en 'gehen'

    • mhd. strenzære 'Landstreicher, Räuber' 2,676a

      • fnhd. strenzer 'Faulenzer, Landfahrer' 211

        • änhd. strënzen 'sich herumtreiben'


  • Pfalz strenze, stranze 'sich herumtreiben, bummeln'

  • Nassau strenze 'herumlungern'

  • shess. štrenzən, štrunzən 'sich herumtreiben'

  • Waldeck stranze 'herumlungern' 100

  • obh. strunze 'sich herumtreiben' 820

  • schwäb. stranze 'sich herumtreiben, stolzieren' 384

    • strenze 'im Vorbeigehen mitnehmen'


  • Elsass stranze, stränze 'heimlich (Kleinigkeiten) wegnehmen, namentlich Obst'

  • Nassau strenze '(Obst) stehlen'

  • obh. strunze 'heimlich (im Vorbeigehen) entwenden' 818

  • Pfalz strenze, stranze '(Obst) stehlen, (Heidelbeeren) abstreifen'

  • shess. štrenzən, štrunzən 'etwas heimlich wegnehmen, stehlen', bes. Obst

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion

 

Datum: 2016

Aktuell: 11.04.2016