Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

stürzen

nhd. 'kippen'

Email:

 

 
  • noach. *жëʁ- > *tëʁ- 'drehen'

    • labialisiert japhet. *ťër- 'drehen quirlen, wirbeln'

      • mit s-mobile > *śtur-

        • germ. *sturan 'sich drehen'

          •  *stur\t/an intr. 'einen Sturz drehen'


  • germ. *sturtjan kausativ 'einen Sturz herbeiführen', dann auch intr. 'sich um die waagrechte Achse drehen, umkippen / aufspringen'

    • >>> starten

    • afries. sterta, stirta, storta 'stürzen, fallen, umstürzen (trans.); vergießen, begießen ' 175

    • mnd. storten 'stürzen, fallen; umstürzen, ausschütten, (Baum) fällen, (Erbschaft) verteilen, in Fülle eingießen / vergießen; bestürzt machen, erschrecken' 383  

    • ahd. sturzen 'stürzen, fallen, sinken, hinfallen, zu Fall bringen' 306

      • nhd. stürzen 'umkippen, hinfallen; ungestüm losrennen, hervorbrechen, herfallen über; hinabstoßen; eifrig ans Werk gehen; das Unterste nach oben kehren; des Amtes entheben /  enthoben werden'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

Pfeifer  1389

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion | Begriffe: Anfang und Ende

Sprachecke 06.01.2015

 

Datum: 2014

Aktuell: 07.04.2016