Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Tarnkappe

nhd. 'ein unsichtbar machendes Kleidungsstück'

Email:

 

 
  • noach. *τër- 'schmutzig, böse' #

    • japhet. +śdʰër- 'schmutzig'

      • *dʰër- 'Unrat, defäkieren' #256

        • germ. *darn(i)an 'verbergen' #1414

          • mhd. tarnhūt 'Tarnhaut = Tarnkappe' #2,1406, nur im Nibelungenlied

          • mhd. tarnkappe 'unsichtbar machender Mantel' = nebelkappe #1787b, = helkappe #2,1406

  • + mhd. kappe 'Kapuzenmantel'


GrimmM (1835 / 1981) 383 f

  • gewöhnlich wird die unsichtbarkeit der zwerge in ein bestimmtes stück ihrer kleidung, einen hut oder mantel, gesetzt, durch deren zufälliges ablegen oder abwerfen sie plötzlich sichtbar werden...

  • (Im Nibelungenlied) muss unter tarnkappe (oder dem bloßen kappe...) Alberichs und nachher Sigfrits nicht die kopfbedeckung allein verstanden werden, sondern ein ganzer mantel, den es steht 337, 1 auch tarnhût, die bergende haut...

  • Anderwärts dachte man sich nur die mütze...

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Nibelungen, Stoffgeschichte: Tarnkappe

Sprachecke 12.08.2013

 

Datum: 2013

Aktuell: 07.04.2016