Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

der Tor

nhd. 'unvernünftiger Mensch'

Email:

 

 
  • noach. *дu- 'in heißer Erregung sein; Rauch, Staub, Geist'

    • japhet. *dʰëʊëḫ- 'in heißer Erregung sein; Rauch, rauchen, Staub, stieben, Hauch, wehen, Geist'

      • vgerm. *dʰʊéḫsos 'verrückt'

        • germ. *dwêsa 'verrückt'

          • aengl. dwǽs 'dumm, töricht', mnd. dwâs 'quer, verkehrt, töricht', mhd. dwas, twas (um 1300) 'Tor, Bösewicht'

      • ablautend vgerm. *dʰauḫsós, *dʰuḫsós 'verrückt'

        • germ. *dauża, *duża 'verrückt'

          • mnd. dor 'töricht, unvernünftig', dor, dore 'Geisteskranker, Narr'

          • mhd. tôrê, tôr (um 1120) 'unverständiger Mensch, Geisteskranker', nhd. Tor 'unvernünftiger Mensch'

        • wgerm. *dusiḣa 'verrückt'

          • aengl. dysig 'töricht, unwissend, blödsinnig'

            • engl. dizzy 'schwindlig, verwirrt, betäubt'

          • mnd. dosich 'benommen'

            • ndt. dösig 'taumelig, benommen, dumm, tölpelhaft'

              • ndt. > nhd. dösen 'unaufmerksam sein, vor sich hinträumen, schlummern'

              • >> rammdösig

            • ndt. > nhd. Dusel 'Taumel, Rausch; Glück'

          • ahd. tusig 'stumpfsinnig'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriff Narr

 

Datum: 2008

Aktuell: 16.04.2017