Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

verstehen

nhd. 'begreifen'

Email:

   
  • germ.

    • germ. *stanðan 'stehen'

    • +*fura 'in Richtung auf'

      • = *fura-stanðan 'sich davor stellen: beistehen, widerstehen; sich etw. vorstellen: begreifen'

    • + germ. *unðar 'zwischen'

      • = *unðar-stanðan 'dazwischen treten: widerstehen, sich erdreisten; etwas unterstellen: vermuten, überlegen, begreifen'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

 
  • got. faurastandan 'vorstehen, dabeistehen' 417

  • anord. forstaða 'Widerstand, Hinderung; Beistand, Hilfe' 154

  • aengl.

    • forstandan 'verteidigen, helfen, nützen; widerstehen, hindern; stehenbleiben; verstehen BT

    • forestandan 'hervorragen, die Oberhand behalten' BT

    • understandan 'einsehen, sicher wissen, wahrnehmen, überlegen' BT

      • engl. understand 'verstehen, begreifen'

  • afries.

    • understånda 'verstehen, unterstehen' 147

    • urstånda 'überstehen; vertreten; widerstehen; helfen, verteidigen; versäumen' 102, 'versperren, verwehren; in Schutz nehmen; überstehen; übertreffen; verstehen; zur Kenntnis nehmen; überprüfen, verhören' 102

  • anl. 11° uersteen 'begreifen'

    • ndl. verstaan 'verstehen, begreifen; hören, kennen; zustimmen, überlegen, beraten, übereinkommen, beschließen; wollen, fordern, streben; beurteilen, meinen, voraussetzen'

  • and. 70

    • farstandan 'stehenbleiben; verhindern; verstehen'

    • forstān 'verstehen'

    • mnd.

      • understān 'unter etwas treten, um es zu übernehmen / auszuführen, wagen; refl. sich erdreisten, wagen; ... um etwas zu hindern, hemmen, refl. sich widersetzen; verstehen, merken' 432f  

      • vorstān 524

        • 'zur Auslösung / Bezahlung ausstehen; zum Verkauf ausstehen; wert sein, gelten, bedeuten; vorstehen, vertreten, schützen, verwalten, regieren'

        • 'durch langes Stehen an Wert verlieren (Pfand, Waren) sich lahm stehen; etwas überstehen, aushalten; in Anspruch nehmen, übernehmen, behaupten, behalten; widerstehen, abwehren; fassen, merken, einsehen, verstehen'

  • ahd. 81,347

    • firstān, firstēn 'verstehen, begreifen, erkennen, wahrnehmen, verständig sein / werden; versperren'

    • firstantan 'verstehen, begreifen, erkennen, wissen, denken, verständig sein / werden; schützen vor'

    • untarstān 'sich erheben'

    • untarstantan 'widerstehen; haltmachen; zukommen'

    • mhd.

      • understān, understēn 'für eine gewissen Zeit stille sein, bewenden, unterbleiben lassen; sich worunter stellen, um beizustehen / aufzuhalten / bewahren, retten; auf sich nehmen, unternehmen; zustandebringen, bewirken, erreichen; bekämpfen; an sich reißen, entreißen; sich wozwischen stellen: abwehren, verhindern; sich einer Sache unterziehen, geschlechtlich verkehren; refl. sich unterstehen' L

      • verstān, verstēn 'stehen bleiben, aufhören, stocken, nicht vorwärts kommen, ausbleiben; nach Fristüberschreiung verfallen; vor Gereicht verteidigen; stellvertretend, schützend, verbergend, hindernd wovor treten; (Land) verwalten; verbürgen; Abgabe entrichten; verweigern; verstehen, wahrnehmen, vernehmen, merken, erkennen, verständig sein' L

      • nhd.

        • unterstehen 'jem. untergeben sein; sich erdreisten zu tun' Pf

        • verstehen 'wahrnehmen, begreifen, geistig erfassen, etw. beherrschen, deutlich hören', auch (refl.) 'mit jmd. auskommen, gleiche Interessen, Ansichten haben' Pf


  • vergleichbar griech.

    • ἐφιστάναι ep-ʰistánai akt. 'darauf-, darüber platzieren, jem. Macht geben über; daran-, daneben platzieren; herbeiführen: holen, verursachen;

      (die Gedanken) richten auf;

      • > ἐπιστάναι ep-istánai 'sich verstehen auf, kennen, kundig, geschickt, fähig sein zu; Kenntnis haben, kennen, verstehen, wissen; auswendig können; glauben, meinen, denken' 566

      feststellen, festsetzen, anordnen; anhalten, zum Stehen bringen, hemmen, stutzig machen, zögern'; med. 'sich darauf / darüber platzieren; Macht haben über; daneben-, dabeistehen, herantreten, feindlich antreten, plötzlich erscheinen; bevorstehen, bedrohen, sich an etwas machen; stehen bleiben' 652

 

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Sprachecke 21.09.2004 | 07.10.2014

 

Datum: 2017

Aktuell: 16.02.2018