Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Watz, Wutz

hess. 'Eber, Sau'

Email:

 

 
  • noach. > japhet *ʊëć- 'jung'

    • idg. *ʊetesos 'alt, Junges, Jahr' (1175)

    • in der Lautung ähnlich +

      • alb. voce [ts] 'Knabe, Mädchen' 620ff

      • =  änhd. Wutz 'kleines Kind' 30,2555

    • im der Bedeutung gleich:


  • keine älteren Sprachzustände erhalten, nur mda.

    • vgerm. *ʊoćis / *ʊōćıa > *wats / *wuotsa > Watz / Wutz

  • Watz 'Eber'

    • Lothringen Watz 'Eber'

    • Luxemburg Watz '(Wild)Eber; großes, dickes Stück'

    • Nassau Watz 'Eber' 440

    • nd-hess. Watz 'Zuchteber' 258

    • obh. Watz, Matz 'Eber' 896

    • Pfalz Watz 'schmutziger Kerl vom Land'

    • Rheinisch Watz 'Eber, bes. der Zuchteber, Stier'; etwas Dickes'

    • CH

      • Watz, Watsch, Wāz, Wauz  'Schärfe, Gewetzsein; Mut, Unternehmungslust'

      • Watzeⁿ 'Kuh'

    • shess. Watz 'Eber'

    • Westerwald Watz 'Eber' 322

  • Wutz 'Sau'

    • alem. Wuz 'Schwein' 234

    • Lothringen Wutz 'kleines Schwein, schmutziges Kind, Stückchen'

    • Luxemburg Wutz 'kleines Kindchen'

    • Nassau Wutz 'Schwein' 450

    • obh. Wutz 'Schwein' 928

    • Rheinisch Wutz: Lockruf und Kosename für  das Mutterschwein, Sau';  (>) Ɵ 'Mensch; etwas Dickes'

    • Schleswig-Holstein wusch (vuš); wudje, wutje, wutsche (vūdšə), wutjer (vūdza) 'Sau' 30,2554f

    • shess. Wutz 'Sau'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

Grimm

(1922) 27,2606

(1960) 30,2554 f

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriff Schwein

Diskussion

 

Datum: 2016

Aktuell: 27.05.2017