Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Wonne

nhd. 'Glücksgefühl'

Email:

 

 
  • noach. *ƕaƕ- 'Emotionen empfinden'

    • japhet. *haʊ- 'gern haben, verlangen, begünstigen, helfen'

      • japhet. *ʊën- 'wünschen, lieben, befriedigt sein; erstreben, erarbeiten, Mühe haben, erreichen, gewinnen, siegen'

        • idg. *ʊen(ı)a 'Wunsch, Gefallen, Freundschaft'

          • germ. *wënja 'Lust, Freude; Futter'

            • Normalstufe *wen-

              • got. winja 'Weide, Futter'

              • anord. vin 'Wiese, Weide'

              • mnd. winne 'Ackerland'

              • ahd. winne  'Weide, Weideplatz'

            • Dehnstufe *wēn-

            • Schwundstufe *wunja 'Wohlbehagen'

              • aengl. wynn 'Wonne, Glück, Seligkeit, Gegenstand des Glücks, Köstliches

              • and. wunnia 'Freude'

                • mnd. wunne 'Lust, Freude'

              • ahd.

                • wunna 'Freude, Lust, Glück, Genuss, Vergnügen, Nutzung'

                • wunnī 'Freude, Seligkeit'

                  • mhd. wunne, wünne, wonne 'was Auge, Ohr und Herz erfreut, Freude, Lust; das Beste'

                    • nhd. Wonne 'Wohlbehagen, Glücksgefühl, Vergnügen'

                • winne > gerundet [wyn:e] > {wunne} > Wonne

                  • mnd. wunne 'zu einer Hufe gehöriges Land'

                  • ahd. wunnī 'Nahrung'

                    • mhd. wunne, wünne 'bestelltes Wiesenland'

                • >> Wonnemonat

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

Pokorny 1146 f

Pfeifer 1579 f

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Sprachecke 29.07.2013

 

Datum: 2012

Aktuell: 29.04.2016