Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

zahm

nhd. 'domestiziert'

Email:

 

 
  • noach. *τ¤m- 'Bauwerk, zähmen'

    • japhet. *dëm- 'Haus > bauen, zähmen, häuslich' 198 ff

      • vgerm. *domós 'häuslich' > germ. *tamaż 'eingewöhnt'
        Endbetonung wie bei griech. λοιπός loipós 'übriggelassen'

        • anord. tamr 'gewohnt, geübt' 646

        • aengl. tam 'zahm, fügsam, freundlich, mild' 337

        • afries. tåm 'zahm' 108

        • and. tam 'zahm' 74

        • ahd. zam 'zahm, sanftmütig, ans Joch gewöhnt' 385

          • ahd. zamōn 'zähmen'  385

            • nhd. zahm 'domestiziert, sanft, gefügig, gemäßigt' D

        • kausativ germ. *tamjan 'zahm machen'

          • got. ga-tamjan 'zähmen, bändigen' 430

          • anord. temja 'zähmen, abrichten, dressieren, üben' 649

          • aengl. temjan 'zähmen, bändigen; dulden, erlauben' 339

          • afries. temia 'zähmen' 109

          • ahd. zemen 'zähmen' 387

            • nhd. zähmen 'domestizieren'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Sprachecke 23.09.2014

 

Datum: 2014

Aktuell: 07.04.2016