Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

zein

ahd. 'Zweig'

Email:

 

 
  • japhet. *śty- 'spitz'

    • germ. *teinaż 'Gerte'

      • got. tains 'Rebe'

      • anord. teinn 'Zweig, Schössling, Tab; Bratspieß'

      • aengl. tán 'Zweig (auch übertragen), Rute'

      • and. tēn 'Stab'

      • ahd. zein 'Zweig, Gerte, Stab, Pfeilschaft, Rohr'

        • mhd. zein 'Rebe, Stäbchen aus Holz, Pfeilschaft, Pfeil, Goldstäbchen, Münzmetall in Stabform, Streifen, Penis'

          • änhd. Zain 'Weidenrute, Metallstab zum Weiterverarbeiten, Draht, Zacken am Erz, Penis, Schwanz des Dachses'

      • germ. *teinjō 'Korb'

        • got. tainjo 'Korb'

        • anord. teina 'Korb'

        • aengl. tǽnel 'Korb'

        • ahd. zeina 'Korb'

          • mhd. zeine 'Korb'

            • nhd. Zaine 'Flechtwerk, Korb'

      • ablautend germ *tinam 'Metallstäbchen > Zinn'

        • aengl. tin

        • ahd. zin

          • nhd. Zinn 'ein Metall'

      • germ. *śtin-ðaż 'Stift'

    • air. tinne 'Eisen, eiserner Gegenstand'

      • äir. tinde 'Ring, Kettenglied'

      • gael. tinne 'Kettenglied'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

Grimm 31,207 ff

Pfeifer 1615 (Zinn)

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2012

Aktuell: 07.04.2016