Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

ziemen

nhd. 'richtig sein'

Email:

 

 
  • noach. *τ¤m- 'Bauwerk, zähmen'

    • japhet. *dëm- 'Haus > bauen, zähmen, häuslich'

      • germanisch *tem- 'bauen'

        • germ. *teman *fügen*

          • got. ga-timan 'passen' 431

          • afries. timia 'sich ziemen' 114
            Umlaut vor i/j

          • mnl. temen 'passen, fügen, ziemen; gut stehen, zieren' #

            • ndl. be-tamen 'sich ziemen' 64

          • ahd. zeman 'sich ziemen, angemessen / üblich / notwendig sein' 387
            ein ablautendes Verb wie neman: zeman, zimit, zām, gizoman. §340 A1 Nhd ziemen ist rückgebildet < ziemt.

            • mhd. zemen 'ziemen, passen, zukommen, angemessen sein, eigen sein dürfen, sich eignen, taugen , scheinen, dünken, geziemend dünken, wohlgefallen, behagen' 3,1056

              • nhd. ziemen 'richtig sein'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

Pokorny 198 ff

Pfeifer 1610

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriffe Sitte | Sprachecke 25.02.2014

 

Datum: 2014

Aktuell: 15.11.2016