Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Föhn

nhd. 'ein Wind'

Email:

 

 
  • japhet. *dʰëğʰ- 'brennen' 249f

    • lat. fovēre 'erwärmen, warm halten; warm baden; hegen, pflegen, heilen; hüten, nicht verlassen; begünstigen, unterstützen, fördern, unterhalten; umarmt halten, liebkosen'

      mit Reduktion des unbetonten o:

      • favēre 'gewogen, geneigt, gnädig, günstig sein, begünstigen, befördern; sich widmen, sich hingeben; andächtig schweigen; Beifall klatschen, applaudieren; begehren, wünschen'

      • favilla 'glühende Asche, Funke'

      • favōnius 'lauer Westwind'

        • > ahd. 9" 362 fōnno 'Südwind, Föhn' 89

          • nhd. Föhn 'warmer, trockener Fallwind in den Alpen'

            • > nhd. Fön 'elektrischer Haartrockner'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriffe: Winde | Sprachecke 20.05.2013

Diskussion | Quellen

 

Datum: 2014

Aktuell: 16.04.2017