Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Professor

nhd. 'Hochschullehrer'

Email:

 

 
  • noach. > japhet. *ʙa- (einfachste Lautäußerung)

    •  japhet. *bʰe- 'sprechen'

      • lat. fătēri / făssus 'bekennen: gestehen, einräumen, zugeben; zu erkennen geben, beurkunden, offenbaren, verraten' 1,2698


  • lat. 726f

    • prō-fĭtēri 'offen bekennen, gestehen; öffentlich erklären; amtlich angeben, anmelden (auch als Prostituierte), sich öffentlich ausgeben für; versprechen, verheißen, anbieten; öffentlich angestellter Lehrer sein'; mlat. 'ein Ordensgelübde ablegen'

      • PPP prōfĕssus 'bekannt, offenkundig, zugestanden'

        • prōfĕssa 'Prostituierte'

        • prōfĕssiō 'öffentliche Erklärung, Äußerung, Anmeldung; öffentlich angemeldetes Gewerbe, Geschäft, Beruf, Kunst'

          • mlat. 'Mönchsgelübde; Stand, Beruf, Gewerbe' 312

        • prōfĕssŏr 'öffentlicher Lehrer'
          Profiteri ist Deponens, formal passiv, aber mit aktiver Bedeutung, etwa 'von sich sagen, über sich erklären, sich anmelden'. Die Initiative geht vom "professor" aus. Man muss also verstehen 'wer die Lehrerlaubnis erworben hat'. Vgl. professa 'Hure mit Gewerbeschein'.

          • mlat. professor 'Bekenner; wer Gehorsam gelobt hat' 463
            christliche Neuinterpretation

          • afrz. professeur 13a" 'Lehrer'

          • > nhd. Professor 14° 'Hochschullehrer' Pfeifer|1046


  • afrz. profession 11m" 'öffentliches Bekenntnis zu seinem Glauben'; 13m" 'Stand, Rang, Beruf'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Sprachecke 19.07.2016

 

Datum: 2016

Aktuell: 14.07.2016