Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Protest

nhd. 'empörter Widerspruch'

Email:

 

 
  • noach. Funktionswort *жë

    • japhet. Funktionswort *të / të-r

      • idg. *try- 'drei', *terstos 'Dritter, Unbeteiligter'

        • lat. testis 'Zeuge, der dabei war und aussagen kann; Hode'

          • testari 'bezeugen, beurkunden, als Zeuge anrufen, ein Testament machen'


  • lat. 2,2038

    • prō-testari 'öffentlich bezeugen / darlegen / beweisen'; mlat. auch 'widersprechen' 866
      • Part. protestans 'bezeugend, darlegend; widersprechend'
        • > 15" Protestant 'Anhänger der Reformation'
    • prō-testatio 'Bezeugen, Darlegen', mlat. auch 'Widerspruch' 866
      • it. 15" 1051 protesto 'amtliche Beurkundung, dass man einen Wechsel nicht annimmt'
        • > nhd.
          • Protest 'Einspruch, Widerspruch, Empörung'
          • protestieren 'einen Wechsel verweigern; sagen, dass man dagegen ist'
  • 1526 wurde auf dem Reichstag zu Speyer beschlossen, dass die Reformation nicht geduldet werden dürfe. Dagegen protestierten die Fürsten und Städte, die sich der Reformation angeschlossen hatten. Deshalb nannte man sie protestantes 'Protestanten'.

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriffe: Glaubensgemeinschaften | Sprachecke 10.12.2013

 

Datum: 2013

Aktuell: 11.10.2016