Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Senn

 dt. 'Alpenhirt'

Email:

   
  • nhd. Senn, Senner / -in 'Rinderzüchter, der auf den Hochweiden der Alpen im Sommer Butter und Käse macht'; Senne 'Almhütte', Sennerei 'alpine Milchwirtschaft', sennen 'als Senner tätig sein'.

Die Rindvieh- und Milchwirtschaft auf den Hochweiden der Alpen ist erst im Mittelalter entstanden. Nach dem ältesten Beleg war senno ein Schafhirte:

  • "[lat.] oppilio [= ahd.] senno vel scafhirte" [1]

Parallelen gibt es im Rätoromanischen, aus dem wohl das deutsche Wort stammt::

  • rätoromanisch: oberengadinisch sañ, oberwaldisch sinun 'Hirte'

  • gemeinsame Grundform *sanjo 'Hirte'

Die alte Bedeutung 'Schafhirte' ließe sich gut anschließen an

  • noach. *s¤ 'Nutztier, Herde'

    • Ableitung *san 'Herde'

      • semit. *ṣaʔnu 'Kleinvieh (Schafe und Ziegen)'

        • Ableitung *sani- 'zur Herde gehörig'

          • bask. zain [s-] 'Wache, Wächter' (in Zusammensetzungen 'Hirte')

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

[1] Schlettstädter Glossen 4,65 (zit. Grimm, Dt Wörterbuch 16,598)

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 07.04.2016