Diskussion ius

Befund | Theorien | Diskussion | Erklärung

Befund

  • alat. ious 399 > iūs / iūris '(von Menschen geschaffenes) Recht, das gilt; Recht, das man hat: Befugnis, Anspruch, Privileg, Macht' 630

  • *ıūstıos > air. uisse 'recht, gerecht, angemessen'

Theorien

  • Walde (1910) 399

    • zu ai. yoḥ n. 'Heil'

    • Weitere Anknüpfung unsicher

      • nicht zu aevum / ahd. ēwa 'Ewigkeit'

      • nicht zu ahd. ēwa 'Ordnung, Gesetz, Ehe'

      • eher zu idg. i̭eṷe- 'verbinden' ... als 'Fug, Verbindlichkeit'

  • meine Theorie 2011

    • mit aind. यस् yas, योस् yōs 'Heil, Wohl' zu japhet. *ıaƺ- 'religiös verehren'

Diskussion

  • idg. i̭eṷe- = japhet. *ıëʊ- 'festhalten, verbinden, nicht loslassen, schützen' bedeutet in Bezug auf Menschen 'sich an jemand binden, mit ihm verbünden', nicht 'jemand eine Pflicht auferlegen'.

  • Das aind. Wort für 'Heil, Wohl'

    • passt nicht zu 'religiös verehren' ("heilig" ist 'Heil bringend'),

    • auch nicht zu 'Recht'

      • allenfalls über den Umweg 'gute Ordnung', die im 'Recht' festgelegt ist.

  • Alternative:

    • doch zu ahd. ēwa 'Ordnung, Gesetz, Ehe'

      • < wgerm. *aiw(j)ō 'bindende Verabredung' < *ḫahiʊ- < japhet. *ḫëhi- 'bedeutsame Worte sprechen'

      • Dafür spricht lat. iurare 'schwören' = idg. *oitos < *ḫohitos 'Schwur'

Erklärung

  • Schwundstufe *ḫahiʊ- > *aiʊ- > *ıoʊ-s 'Rechtsspruch'

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 10.02.2019