Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

дума dúma

 russ. 'Gedanke; Parlament'

Email:

   
  • japhet. *dʰëẖ- 'platzieren'

    • japhet. *dʰëẖ-m- 'Setzung'

      • idg. *dʰōmos 'Setzung, Stellung' 238

        • phryg. δουμος dumos 'Versammlung, versammelt, Zusammenleben'

        • 'Festsetzung > Urteil > Gerichtshoheit'

          • germ. *dōmaż 'Urteil, Gericht', got. doms 'Urteil, Erkenntnis', ahd. tuom 'Urteil, Gericht, Ruhm, Gerechtigkeit, Macht, Ansehen', mhd. tuom 'Macht, Würde, Eigentum, Zustand, Urteil', nhd. -tum 'Eigenschaft, Zustand', aengl. dóm 'Meinung, Sinn, Urteil, Gericht'

        • 'Setzung > Meinung > Gedanke > Rat > Parlament'
          kaum aus dem Germanischen, wie Pokorny 238 meint. /Ô > û/ gibt es auch im Slawischen.

          • lit. domė̃ 'Aufmerksamkeit', lett. doma 'Gedanke'

          • russ., ukrain. дума dúma 'Gedanke, Art Lied, Parlament', bulg. дума dúma  'Wort, Rede', slowak. dumať 'nachdenken', tsch. dumavý 'nachdenklich', poln. dumać 'nachsinnen'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

 

Fragen | Sprachecke 13.06.2017

 

Datum: 2005

Aktuell: 08.06.2017