Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Redensarten

"ins Bockshorn jagen"

Email:

   

Befund

genauer

  • 15° nicht aus einem Bockshorn reden 'ungezwungen reden'

  • 1507 in ein Bockshorn treiben

  • 1519 in ein Bockshorn stoßen 'unter Zwang'

  • 15" in ein Bockshorn jagen 'die Freiheit nehmen'

  • 1539 in ein Bockshorn zwingen 'in ein Schema pressen, durch Strafen zum Gehorsam zwingen'

Erklärung

Wort:

  • (1) 'Horn des Ziegenbocks / Widders' G1

    • gebraucht als

      • Signalinstrument (Alarm, Hirtenhorn) G1

      • Trichter G2

  • (>)

    • 'Band an Fenster / Tür mit gekrümmten Enden' G1

    • drei Pflanzennamen G1

Sache:

  • Man verwendete Ziegenhörner als Trichter, z. B. zum Füllen von Wurst oder Backwerk. Die zähe Masse kann man nur mit Kraft durch die enge Öffnung drücken.

Bild:

  • ursprünglich: Druck auf Menschen ausüben, sie zwingen

  • heute: jemand einschüchtern, durch abstruse Behauptungen verwirren

 

G1 = Grimm 2,207 f

G2 = Grimm 31,926; Schweizerisches Idiotikon digital 2,1617

nach oben

Übersicht

 

Diskussion | Sprachecke 25.06.2013

 

Datum: 2013

Aktuell: 26.03.2016