Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Texte, Register

In dankbarer Erinnerung an Bruno Ernst

Email:

Anekdoten

Apophthegmen

Gedichte

Grammatisches

Jüdische Texte

Lieder

Rätsel

Redensarten

Reime

Sketsche

Spiele

Sprichwörter

Sprüche

typisch für einen Ort

Wendungen A | L

Witze

Wortspiele

Zungenbrecher

 
  • Anekdoten

    • S Ach geh fort, du dummer Rechen!

    • S Ach, was scheint der Mond so schön

    • S Angenommen, Herr Amtmann, Sie wären eine Sau

    • S Beedenkirchen

    • S Brautwerbung

    • S Da haben wir so gemütlich beisammen gesessen...

    • S Da fahren wie halt hintenrum

    • S eine unpassende Frage

    • S genug Bauern, nur ein Knecht

    • S Gruß von der Feuerwehr

    • S Halt mal das Mäuerchen"

    • S Hannes, steh auf, wir schaffen! - Ach, was bin ich so krank! - Hannes, steh auf, wir essen. -  Wo ist mein großer Löffel?

    • S Hering, so fett wie der Göring

    • S Hosenstoff

    • S Ich tu's nicht, ich bin von Reinheim

    • S Jauchzen

    • S Knottelkärrnchen

    • S Knüppel in der Wolle

    • S Krieg die Kränke, Offenbach

    • S Küsschen

    • S Ludwig und Konrad

    • S Macht einmal Platz, die Frau will schleifen!

    • S ... macht mir die ganze Leiche keinen Spaß

    • S Man kann auch an einem Strichen melken

    • S Michel duck dich, er wirft.

    • S mit 60 heiraten

    • S Oma lernt Rad fahren

    • S Puppenkopf

    • S Rotznase

    • S Sack voll Buben bestellt

    • S schönstes Mädchen von Hahn

    • S Station Darmstadt

    • S tausend Raben

    • S Was ist die Welt so groß

    • S Wegen mir und meiner Frau kannst du dass Gretchen heiraten

    • S Wetterprophet Babe

    • S will nicht Tag werden

    • S Wir kriegen Gewitter

    Pseudozitate
    Aussprüche, die keiner bestimmten Person zugeschrieben wird, sondern einem Angehörigen einer Gattung

    • S Aber die Ehre gefällt mir doch, hat der Jude gesagt.

    • S Allsfort, sagt die Reitschulsfrau, "immer noch einmal herum"

    • S Das gibt sich beim Bügeln, hat selbter Schneider gesagt, wie er den Hosenlatz hinten hin gemacht hatte."

    • S Das da ist ein anderes Korn, sagte der Müller. Da hatte er auf Mäuseknottel gebissen.

    • S Geschmacksache, hat der Affe gesagt, wie er in die Seife gebissen hatte.

    • S »Nu ja«, hat selbte Judesin gesagt, »ein Zwiebelchen verdirbt nichts« und hat es in den Kaffee gemacht.

  • Gedichte

    • S Die hessische Eisenbahn oder der Geißenhenker

  • Grammatisches

    • S Genitiv von Personennamen

  • Jüdische Texte

  • Lieder

    • S Ach Hannes bleib daheim

    • S Alleweil rappelt's am Scheuertor

    • S Am 30. Mai wird der Konrad Soldat

    • S Da droben auf dem Berg

    • S De Baba hot Geld

    • S Die ...er Kerb ist da

    • S Dort im Wald ist großer Ball

    • S Ei wo bleibt mein Josephchen

    • S Ein Bierchen, ei guck einmal

    • S Geh mir nicht über mein Äckerchen

    • S Geht heim, ihr Hahner Bauern

    • S Hans tanz mit der großen Grete ♫

    • S Heia popeia ♫

    • S Heut gehn  wir wieder gar nicht mehr heim ♫

    • S Karlinchen mit dem Selleriekopf ♫

    • S Kartoffelsuppe

    • S Kathrinelies

    • S Kni-kna-Knobeloch, wer lacht, der kommt ins Ofenloch

    • S Kröte hat kein Gebampel

    • S Lach mir nicht, wein mir nicht

    • S Lustig ihr Brüder

    • S Mit dem Pfeil dem Bogen

    • S Rab, Rab, dein Nest brennt

    • S Ringel ringel Rosen

    • S Schorsch, ach Schorsch

    • S Siehst du nicht die Säu im Garten ♫

    • S Solange der Hahner Kirchenturm am Neurothseck

    • S Und da ist er wieder umgefallen ♫

    • S Wenn da ein Düppen mit Bohnen steht

    • S Wir gehn nicht heim

    • S Wir haben 4 : 2 gewonnen, hipp, hipp, hurra!

  • Rätsel

    • S Loch an Loch und hält doch?

    • S Wann gilt die Kuh einen Batzen?

    • S Wann ist die gefährlichste Zeit in den Garten zu gehen?

    • S Warum tragen alte Frauen einen Hut?

    • S Was der Mutter ans Herz geht, geht dem Vater ans Knie,

    • S Was gibt 1 2/3 Ellen + 2 Pfund?

    • S Was hängt an der Wand...?

    • S Was hat sieben Häute?

    • S Was ist der Unterschied zwischen einem kleinen Fleck an der Wand und einer gut gekleideten jungen Engländerin?

    • S Wer sind die ärmsten Menschen?

    • S Wie kommt der Schimmel durch die Hecken?

  • Redensarten

  • Reime

    • S Äffchen geht nach Knallenbach

    • S alte Bele

    • S alte Leute essen viel

    • S Auf dem Türmchen sitzt ein Würmchen

    • S Aus Griesheim kommt die Zwiebelfrau

    • S Bäcker Beck

    • S Bei Austerlitz, da hat's geblitzt

    • S Birnen zu essen, zu trinken, aufs Brot zu schmieren

    • S Brezel wie ein Scheuertor

    • S Da raucht er wieder Schwarzer Reiter - drei Züge, da liegt er.

    • S Das ist der Daumen. Der schüttelt die Pflaumen. Der liest sie auf und der steckt sie in den Sack und der kleine Spitzbub isst sie ganz allein.

    • S Das ist Wetter für unsre Knechte

    • S Die Mutter färbt die Eier und legt sie in das Gras. Dann sagt sie ihren Kindern: "Das war der Osterhas.

    • S Ene dene Bohnenblatt

    • S erster März

    • S Es regnet dicke Tropfen, die Buben muss man klopfen (schlagen), die Mädchen muss man schonen wie die Kaffeebohnen (Zitronen).

    • S Es war einmal ein Mann, der hat ein' nassen Schwamm

    • S Esst Gemüse und Gemüschen...

    • S Frau Meyer

    • S Geb mir mal die Hand! - Guten Tag, Elefant!

    • S Gockel geht ins Korn

    • S Gretchen, mach dein Lädchen zu...

    • S Hast du Hunger? Beiß in die Gummer...

    • S Heinrich, tummel dich

    • S Heinrich, versteckel dich

    • S Heute ist der 1. März: Sei so gut und binde deine Schürze.

    • S Hinter Hannes Herrchens Haus

    • S Ich bin ein kleiner König

    • S Irrwisch, ho, ho

    • S Jeder Moppel fährt einen Opel

    • S Kennt ihr all das schöne Lied, wie die Kuh in den Eimer tritt?

    • S Kleiner Dicker, Wurstverdrücker

    • S Leier, leier lenzchen, das Kätzchen hat ein Schwänzchen.

    • S Linse wo sin se

    • S Mädchen, wo pfeifen

    • S Märzgans, Dreckschwanz

    • S Mein lieber Freund und Sportsgenosse

    • S Mitten in den Fasten da leeren die Bauern die Kasten.

    • S Nichts getroffen

    • S Peter, hinterm Ofen steht er (Fragment)

    • S Pfingsten backen die Leute Fladen

    • S regnet dicke Tropfen

    • S schick bis ins Genick und wieder zurück

    • S Stripp strapp strull - ist der Eimer noch nicht voll?

    • S Tintenblatt

    • S Tross tross drill

    • S Warum tanzt er mit der Kröte? Weil sie Geld und Äcker hat.

    • S Wir wissen zwar, wo Moskau liegt

  • Sketsche

    • S Revolver gekauft

  • Spiele

    • S Das ist der Daumen.

    • S Geht ein Männchen Treppe nauf

    • S Rübentüpfel

    • S Schiffchen versenken

    • S Schinken klopfen

    • S Schlappes hat den Hut verloren.

    • S Walle wu

  • Sprichwörter

  • Sprüche

  • typisch für einen Ort

    • S Dietesheim / Mühlheim: Mutter der Dampfer kommt

    • S Groß-Zimmern: der Weg nach Gundernhausen

    • S Mainz: arig narrisch

    • S Odenwald: Wie bringt man einen Odenwälder zum Bellen?

    • S Pfungstadt: Geröstete und Wurst

    • S Pfalz: Pfarrer mit der Pfeife

    • S Rossdorf: Mord hinter der Kirche

  • Witze

    • S Da muss irgendwo ein Nest sein.

    • S Hände reiben

    • S Johann

    • S der Kochen-Lügner

    • S das Geschmäckelchen der Frau selig

    • S Stotterer und Schnapper

    • S Tauchen kann ich nicht vertragen

    • S unangenehme Fragen

    • S wahrsagen

  • Parodien:

    • S Der Taucher

    • S Danke für Obst und Südfrüchte /  Siedwürstchen

    • S Die Tante schläft beim Onkel

    • S Eis am Stecken ist zum Lecken.

    • S Komme Sie rin, kommen Sie ran

    • S Leise rieselt die Vier

    • S Mein Vater hat kein Geld...

    • S Nächtlich am Busento

    • S Unsre Katze hat Junge

    • S ... zieh die Bremse

  • Scherzfragen

    • S Sonne oder Mond?

    • S Unterschied zwischen einem Stück Seife und einem Waschlappen

    • S Was gilt alleweil ein Batzenlaibchen?

    • S Wer hat's besser, der Tee oder der Kaffee?

    • S Wie kann man für 3 DM eine Öl- oder Essigfabrik aufmachen?

    • S Wie macht man eine Kanone?

    • S Wieso sind Karotten gut für die Augen?

  • Wortspiele

    • S Alles hat ein Ende, aber die Wurst hat zwei.

    • S Attila

    • S Babys schreien "owa, eckig und rund"

    • S Beim Graben muss man einen Graben graben.

    • S betröpfelt / betrübt

    • S Brennnesseln brennen den Monat nicht

    • S Das ist doch nicht dein Ernst?

    • S Der Pfarrer hat sonntags Dienstag und montags Freitag.

    • S Du hast da noch Bier stehen. - Schütte sie aus!

    • S Ei ich habe gemeint [ɔ:]. - Mahnen [ɔ:] tut der Pfandmeister.

    • S ein bisschen salzig schmecken

    • S Einfälle wie ein altes Haus

    • S Er steckt in seinem Hemd

    • S hämmer Hemmer / Hämmer?

    • S Hirsch heißt der Mann am Eck...

    • S Sag einmal einen Satz, wo zweimal »Verein« vorkommt.

    • S Kartoffeln [gɔns un ha:s]

    • S Kartoffeln, wo gekeimt sind, müssen gekeimt werden.

    • S Kavalier - ein Kaffer verloren gegangen

    • S nach Bethlehem gehen

    • S nach Meer / Ozean schmecken

    • S Schlag vor, ich schlage zurück

    • S Schleifrock

    • S Spaß beiseite und Ernst in die Ecke

    • S tausend Mann unter sich

    • S Umsonst ist bloß der Tod, und der kostet das Leben.

    • S Wann ist kein Käsekorb.

    • S Was fehlt ihm denn? - Gesundheit

    • S Was kriegst du die Stunde? - 60 Minuten.

    • S Was macht denn die ...? - Warmes Wasser, wenn sie pisst.

    • S Was machen die Schafe?

    • S Wann du deinen Kaktus nicht gießt, verdörrt er dir.

    • S Wann sie alle hineingehen, gehen nicht alle hinein, wenn sie aber nicht alle hineingehen, gehen alle hinein.

    • S Was gestern morgen war, ist morgen gestern.

    • S Wer nichts wird, wird Wirt

    • S Wir gelten auch nicht mehr für voll, außer im Wirtshaus

    • S Zieh das Dorf an, da laufen dir die Häuser nach

  • Zungenbrecher

    • S Perlenkette

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

Wörter

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2008

Aktuell: 20.12.2016