Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Redensart: Kraut Rüben

Email:

   
  • dùʳçhəinandɛʳ wi Kraud und Ryƀə "durcheinander wie Kraut und Rüben" TH

    • Das biblische Verbot der Mischung "Lass nicht zweierlei Art unter deinem Vieh sich paaren und besäe dein Feld nicht mit zweierlei Samen und lege kein Kleid an, das aus zweierlei Faden gewebt ist." (Lev 19,19) orientiert sich an der Schöpfungsordnung Gen 1, wonach Gott Ordnung im Chaos geschaffen hat, indem er alles säuberlich trennte, Tag und Nacht, Himmel und Erde... und jedes Lebewesen "nach seiner Art".

    • Dieses Gebot erleichtert eine ordentliche Wirtschaft:

      • Bei der Viehzucht ist es wichtig, dass die hochwertigen Rassen erhalten bleiben und sich nicht planlos unterschiedliche Rassen kreuzen. Unterschiedliche Arten im heutigen Sinn wie Schaf und Ziege oder Rind und Esel lassen sich nicht kreuzen. Ausnahme Pferd und Esel, was unter dieses Verbot fällt.

      • Wenn auf dem Acker oder im Garten alles durcheinander wächst "wie Kraut und Rüben", erschwert das die Pflege und Ernte der Pflanzen. Bei der Krauternte kann man die Rüben schädigen und übersieht vielleicht auch die eine oder andere Pflanze. Der Landwirt hält also die einzelnen Arten säuberlich getrennt. Auch in Mischkulturen wachsen sie nicht wahllos durcheinender, aber abwechselnd in verschiedenen Reihen.

      • In diesem Verbot geht es um die beiden Textilarten von damals: Wolle und Leinen. Wolle wärmt und Leinen kühlt. Beides in einem Stoff würde weder den einen noch den anderen Zweck erfüllen.

    • Es geht aber hier nicht um praktische Fragen, sondern ums Prinzip. Das Mischverbot muss verstanden werden auch in Zusammenhang mit dem späten Verbot der Mischehen.

 

Times New Roman 5.01

Wörter

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2011

Aktuell: 04.11.2016