Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Sprüche, Register

H  hochdeutsch, S südhessisch

Email:

   

A     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z 

B     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z 

C     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

D     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

  • S Da ärgert einem die Mücke an der Wand.

  • S Da beißt die Maus keinen Faden ab

  • S Da der Teller und da die Wurst.

  • S Da die Brocken und da die Brühe.

  • S Da geht einem der Lein auf.

  • S Da geht's den Menschen wie den Leuten.

  • S Da hat der Zimmermann ein Loch gelassen.

  • S Da ist der Sack des Bändels nicht wert.

  • S Da ist die Brühe teurer als die Brocken.

  • S Da fällt mir ein Stein vom Herzen.

  • S Da fehlt nur noch der Henkel zum Wergwerfen.

  • S Da geht auch heute Nacht auch keine Hexe an dich

  • S Da, hast du einen Taler, geh auf den Markt, kauf die ein Kühchen und ein Kälbchen und ein kribesse-kribbesse Kälbchen.

  • S Da, Heiner, steck dir auch eine an.

  • S Da helfen aber auch alle Steine auf der Gasse zusammen.

  • S Da hört aber der Gemüsehandel auf!

  • S Da hört der Gaul am Schwanz auf!

  • S Da ist was Wahres dran

  • S Da kann man bloß mit den Ohren schlackern.

  • S Da kann man nicht den Rück verwenden

  • S Da kräht kein Hahn danach.

  • S Da kriegen mich keine zehn Gäule hin.

  • S Daheim haben alle Buben Klicker.

  • S Daher der Name Opodeldok

  • S Dakterak, habe gelegt. - Hast du recht. - Mein Hintern tut mir so weh! - Geschieht dir recht.

  • S Da lacht ja eine Geiß drüber.

  • S Da möchte man sich auf den Kopf stellen und mit den Beinen verwundern.

  • S Da muss irgendwo ein Nest sein.

  • S Da pfeift der Wind auf einem anderen Loch

  • S Da setze ich meinen Kopf gegen eine Nussschale

  • S Da sind mir ja keine Wörter!

  • S Da sitzt der Bäcker drin.

  • S Da waren die Augen größer als der Magen.

  • S Da will ich Hannes heißen

  • S Da wirst du verrückt.

  • S Das darf nicht wahr sein!

  • S Das frisst kein Brot.

  • S Das geht noch über das Bohnenlied

  • S Das geht noch zu bösen Häusern

  • S Das gibt eine böse Schwiegermutter.

  • S Das geht wie Dampf.

  • S Das gibt sich beim Bügeln, hat selbter Schneider gesagt, wie er den Hosenlatz hinten hin gemacht hatte.

  • S Das gibt sich bis siebzig.

  • S Das hättest du dir sparen können.

  • S Das haut dem Fass den Boden aus!

  • S Das Hemd ist mir näher als der Rock

  • S Das heilt wieder, bis du heierst.

  • S Das ist alles ein Teufel.

  • S Das ist der Staat alle.

  • S Das ist die Ätte gebözt.

  • H S Das ist für die Katz

  • S Das ist dem seine Art.

  • S Das ist die Brühe der Brocken nicht wert

  • S Das ist doch gar nicht deine Art.

  • S Das ist ein anderes Korn

  • S Das ist mein erstes Wort.

  • S Das ist mir dieser Spaß wert.

  • H Das ist mir Wurscht

  • S Das ist so, das war so und das wird auch immer so bleiben.

  • S Das ist, wie wenn man einem Ochsen ins Horn pfetzt.

  • S Das ist von Goethe, als der Schiller nicht daheim war.

  • S Das kommt davon.

  • S Das kommt in den besten Familien vor

  • H Das kann kein Schwein lesen.

  • S Das kannst du vergessen.

  • S Das kostet nicht die Welt.

  • S Das liegt mir nicht.

  • H Das macht den Bock auch nicht mehr fett.

  • H S Das macht den Brei auch nicht fett.

  • S Das Maul wässert mir.

  • S Das passt wie angegossen

  • S Das passt wie die Faust aufs Auge

  • S Das sieht doch ein blindes Hinkel.

  • S Das sieht von weitem ganz entfernt aus.

  • S Das täte ich meinem ärgsten Feind nicht wünschen.

  • S Das taugt nichts für fünf Pfennige.

  • S Das wärmste Jäckchen ist ein Kognäkchen.

  • S Das wird sich weisen.

  • S Das zieht einem ja das Hemd hinten hinein.

  • S Dass dich das Mäuslein beiß!

  • H Deine Nase gefällt mir nicht.

  • S Dein ganzes Geld nützt dir nichts. Wenn du tot bist, kriegst du auch bloß drei Schippchen voll Erde mit ins Grab.

  • S Dein letztes Glöckchen hat gebimmelt.

  • S Der Appetit vergeht einem / ist vergangen.

  • S Dem hängt die Zunge heraus bis auf den Boden

  • S Dem kreischt kein Gückel mehr nach.

  • S Dem steigt der Gickel

  • S Dem steigt die Galle

  • S Dem wächst der Schippenstiel in den Bart.

  • S Den hat der Esel im Galopp verloren.

  • H S Den sticht der Hafer.

  • H S Der Arsch geht mit / auf Grundeis.

  • S Der Duft muss ihn drücken!

  • S Der Endkeutel ist dem Säumagen sein Bruder.

  • S Der Geduldsfaden reißt einem.

  • S Der hat zweimal Hier gekrischen, wie die Nasen verteilt worden sind.

  • S Der ist auch nicht weiter gekommen als vom Küchentisch zum Abort.

  • S Der ist mir am Arsch lieber als manch einer im Gesicht.

  • S Der ist so hell, der steckt abends eine Kerze an, um zu sehen, ob das Licht brennt.

  • S Der Mann hat alle Fehler / Laster: sieht nichts, hört nichts und geht nicht heim, wenn es Zeit ist.

  • S Der Mensch ist kein Postgaul.

  • S Der Rest ist für die Gottlosen.

  • S Der sieht einer Kuh am Arsch an, was die Butter in Mainz gilt.

  • S Der Teufel ist los.

  • S Der Teufel macht sein Spiel.

  • S Der tut keinem toten Hinkel was.

  • S Der weiß alle Arschaufgänge, nur seine eigenen -zugänge nicht.

  • S Der Willi ist gestorben

  • S Dicker Moppel, kann nicht laufen!

  • S Die Affen steigen, da gibt's Regen.

  • S Die Arbeit ist kein Frosch, sie hüpft nicht fort.

  • S Die Arbeit kommt gleich nach dem Dreckfressen.

  • S Die Bauern trinken keine Milch, die müssen sie alle abliefern.

  • S Die beste Krankheit taugt nichts

  • S Die Decke fällt mir auf den Kopf

  • S Die Engel backen Plätzchen

  • S Die Esel geilern, es gibt Regen.

  • S Die Frau hat die Hosen an.

  • S Die Guten wären die Besten und du wärst keiner davon.

  • S Die ist so geizig, dir frisst noch ihren eigenen Scheißdreck.

  • Geld

  • S Die Katze putzt sich, wir kriegen Besuch.

  • S Die Katze verjungt

  • S Die Kröte soll dich pfetzen!

  • S Die Mücken halten die Tür zu.

  • S Die Nase läuft wie Gollicht.

  • S Die Regenmutter steht am Himmel.

  • S Die Scheppen sind alle nicht gerade.

  • S Die Schwiegermutter macht Backenzähne.

  • S Die sollte man zusammen in eine Kanone laden.

  • S Die Sonne zieht Wasser, da gibt's bald Regen.

  • S Die Strümpfe ziehen Wasser

  • S Die Uhr geht nach dem Pfandhaus.

  • S Die Zeit vergeht und das Licht verbrennt und die Alte stirbt nicht.

  • S die Zunge ... heraus ...

  • S Diese kleinen Käfer muss man tottreten.

  • S Diese Possen haben ein Loch

  • S Dieser Mann hat alle Unarten: sieht nichts, hört nichts und geht nicht heim, wann's Zeit ist.

  • S Dieses Messer schneidet kaltes Wasser ohne gewärmt.

  • S Die Untersten waren mir.

  • S Dir werde ich weisen...

  • S Dreimal abgeschnitten und immer noch zu kurz.

  • S Du bist gut nach dem Tod zu schicken

  • S Du brauchst nur den Mund aufzumachen.

  • S Du hast auch schon anders gesungen.

  • S Du hast Nerven

  • S Du hast recht und ich meine Ruhe.

  • H Du kannst mich mal gernhaben

  • S Du kannst mich mal in Arheilgen besuchen.

  • S Du kriegst gleich, so hattest du noch keine.

  • D Du kriegst die Tür nicht zu!

  • S Du kriegst ganz große Ohren wie ein Affe.

  • S Du musst barfüßig ins Bett und kaltes Wasser trinken

  • S Du nimmst Sachen in den Mund, die nehme ich noch nicht mal in die Hand.

  • S Du redest ja keinen einen?

  • S Du redest, wie du's verstehst.

  • S Du wirst geheiratet, und wenn du kreischst.

E     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

F     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

G     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

H     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X  Z

  • S Habe ich das um dich verdient?

  • S Halt, Schimmel!

  • S Hast du / habt ihr da noch Worte?

  • S Hat der Teufel die Geiß geholt, kann er auch den Strick holen.

  • S Heb mich hinten herum!

  • S hexbäbä und pfui dabei

  • S Heile, heile Segen, drei Tag Regen, drei Tag Schnee, meinem Kind tut's nicht mehr weh.

  • H Himmel, Arsch und Wolkenbruch

  • H Himmel, Arsch und Zwirn

  • S Hund, frisst du, kriegst du, frisst du nicht, kriegst du auch.

  • S Hurra die Gäule

I     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

J     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

K     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

L     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

M     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

N     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

  • S Nehmen Sie mir's nicht übel.

  • S Nichts für ungut!

  • S Nichts genaues weiß man nicht.

  • S Nur gessen, das hätten doch die Säue kriegt.

  • S Nur nicht brummen, er wird schon kommen

O     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

P     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

  • P Pfungstadt bleibt Pfungstadt, und wenn die Geiß im Stall verreckt.

  • P Parademarsch

Q     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

R     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

  • S Rache ist Blut

  • S Recht hast du, aber schweigen musst du.

  • S Rechts ist, wo der Daumen links ist.

  • S Religion: gut, Kopfrechnen: schwach.

  • S Rosenmontag, närrischer Dienstag, Aschermittwoch, Gründonnerstag, Karfreitag, Kuchenbacken-Samstag, das Häschen legt am Sonntag.

  • S Rutsch mir den Buckel hinunter!

S     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

T     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

  • S Tappigkeit verlass mich nicht und Dummheit, steh mir bei!

  • S Trage unsern Kindern die Ruhe nicht fort

  • S Tu mir nichts, ich tue dir auch nichts.

  • S Tun Sie, als wären Sie hier daheim!

U     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

  • S Und hintendrein haben sie gesagt: Lügner!

V     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

  • S Verderbt das Wetter nicht.

  • S Vergiss mal die Rede nicht.

  • S Von nichts kommt nichts.

  • S Vor lauter Nichts kommt er zu nichts.

W     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

X     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

Z     A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S U V W X  Z

 

Times New Roman 5.01

Wörter

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2014

Aktuell: 17.07.2017