Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Germanische Namen der Wochentage

Email:

   

Bei den Namen der Wochentage überschneiden sich folgende Systeme:

  1. das jüdische und christlich-griechische System des Durchzählens

  2. die babylonischen Planetennamen

  3. christliche Namen

  4. Sonderbildungen

Meist werden mehrere Systeme miteinander gemischt. Ich habe die Namen entsprechend farblich markiert. Verweise auf entlehnte Wörter sind unterstrichen.

Der germanische Kulturkreis

deutsch | anglofriesisch | nord- und ostgermanisch

Die Germanen haben die lateinischen Planetennamen übernommen, sie aber als Götternamen verstanden und die Entsprechungen ihrer eigenen Religion gewählt.
Dabei fällt auf, dass im Hochdeutschen der Name Wuotan, im Niederfränkischen der Name Zio fehlt: Da in allen Sprachen der Name des Bauerngottes Donar erhalten ist, sollte man annehmen, dass der alte Himmelsgott Zio am Niederrhein in Vergessenheit geraten ist. Den Mittwoch haben die Südgermanen vielleicht gar nicht als dies Mercurii, sondern als media hebdomas kennen gelernt.
Für Saturn hatten die Germanen keinen passenden Gott; wahrscheinlich kannten sie den 6. Wochentag schon unter dem Namen dies sambati .

Deutsch

 

ahd.

mhd.

nhd.

mnd.

jidd.

 

So

sunnuntag

frontag

suntac

sonntag

sonnendach

זונטיק

Suntik

Sonntag

Herrntag [1]

Mo

manetag

mantac

montag

manendach

מאָנטיק

Montik

Mondtag

Di

ziostag

ziestac

ziestag

ergetag [4]

dienstag

aftermontag

 

 

dinxendach

 

 

דינסטיק

 

 

Dinstik

Marstag

 

Dingtag [5]

Nachmontag

 

 

 

mittawehha

guotentac
1,1222 mitwoche

 

 

mittwoch

woensdach

 

 

מיטװאָך

 

 

Mittwoch

Merkurtag

 

Mittwoch

Do

donarestag

donerstac

donnerstag

pfinztag [6]

donresdach

דאָנערשטיק

Donerštik

Jupitertag

fünfter Tag

Fr

friatag
pferintag

vritac

freitag

 

vridach

פֿרײַטיק

Freitik

Venustag

???

Sa

 

 

sambaztag [3]

sunnunaband

 

 

sameztac

sunabent

satertag

 

samstag

sonnabend

saterdagh

 

שבת

 

 

Šabbeß

Saturntag

Sabbat

Sabbattag

Sonnabend

 Anglofriesisch

 

altfriesisch

niederländisch

altengisch

englisch

 

So

sunnandei

zondag

sunnnandæġ

sunday

Sonntag

Mo

monendei

maandag

monandæġ

monday

Mondtag

Di

tiesdei

 

dinsdag

tiwesdæġ

tuesday

Marstag

Ding-Tag [5]

Mi

wonsdei

woensdag

wodnesdæġ

wednesday

Merkurtag

Do

thunresdei

dondersdag

þunresdæġ

thursday

Jupitertag

Fr

frigendei

vrijdag

frigesdæġ

friday

Venustag

Sa

saterdei

zaterdag

sæterndæġ

saturday

Saturntag

Nord- und ostgermanisch

 

altnordisch

schwedisch

dänisch,
norwegisch

isländisch

finnisch

gotisch

 

So

sunnundagr

dróttingsdagr

söndag

søndag

sunnnudagur

sunnuntai



afarsabbatus

Sonntag
Herrntag [1]
Nachsabbat

Mo

manandagr

annardagr

måndag

mandag

mánudagur

maanantai

 

Mondtag
2. Tag

Di

tyrsdagr

tisdag

tirsdag

 
þriðjudagur

tiistai

*arjodags

Marstag
3. Tag

Mi

oðinsdagr

miðvikudagr

onsdag

onsdag

 
miðvikudagur

 

keski-viiko

 

Merkurtag
Mittwoch

Do

þorsdagr

torsdag

torsdag

 
fimtudagur

torstai

 
paintedags [7]

Jupitertag
5. Tag

Fr

frjádagr

fredag

fredag

 
föstudagur

 

 

perjantai

 

paraskaiwe

Venustag
Fasttag
Rüsttag [2]

???

Sa

laugadagr 

lördag

lørdag

 laugardagur

lauantai

sabbato, -tus

Badetag

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[1] Der 'Tag des Herrn': Auferstehungstag Christi
[2] aus dem Jüdischen: Tag, an dem man den Sabbat vorbereitet

[3] aus einer vulgärgriechischen Form *σάμβατον (sámbaton) 'Sabbat'
[4] bairisch, auch Ertag, Erchtag, Erntag, mhd. ergetac, ertac

[5] nach einem germanischen Mars Thingsus 'Gott der Gerichtsverhandlung'

[6] bairisch, mhd. pfinztac,

[7] aus einer abweichenden griech. Form πέντη ημέρα (péntē hēméra) 'fünfter Tag'

 

nach oben

Artikel

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 26.03.2016